Festnahme: Ungebetener Gast randaliert in Alsdorfer Wohnung

Festnahme : Ungebetener Gast randaliert in Alsdorfer Wohnung

Die Suche eines 22-Jährigen nach einem Schlafplatz bescherte der Alsdorfer Polizei am Montagnachmittag jede Menge Arbeit. Er schlug auf einen Bekannten ein und attackierte die Ordnungshüter – doch es war nicht der letzte Kontakt mit der Polizei an diesem Tag.

Gegen 15.15 Uhr meldete sich ein 22-jähriger Mann bei einem entfernten Bekannten in Alsdorf-Schaufenberg, wo er nach einer Übernachtungsmöglichkeit suchte. Zuvor war gegen den jungen Mann bereits ein Rückkehrverbot ausgesprochen worden und er ist aus einer Notunterkunft geflogen.

Doch der Bewohner wies den 22-Jährigen ab, der alles andere als verständnisvoll reagierte. Er haute mit der Faust mehrfach gegen die Haustür, bis eine Glasscheibe zu Bruch ging und er sich Zugang verschaffen konnte. Der Täter schlug dem 31-jährigen Bewohner ins Gesicht und legte sich schlafen, während sein Opfer die Polizei rief.

Die war auch schnell vor Ort und brachte den aufgebrachten Mann aus dem Haus, als dieser erneut ausrastete. Er schlug mit der Faust nach einem Beamten, der sich gerade noch so wehren konnte. Der junge Mann musste fixiert und zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus gebracht werden. Nachdem gegen ihn Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet wurden, hatte der Mann sich augenscheinlich wieder beruhigt und so wurde er freigelassen.

Doch die Ruhe hielt nur kurze Zeit an: Gegen 18 Uhr meldete ein Taxifahrer im Ortsteil Hoengen einen randalierenden Fahrgast, bei dem es sich erneut um den 22-Jährigen handelte, der nach der Einleitung des nächsten Strafverfahren seine gesuchte Schlafmöglichkeit in Polizeigewahrsam fand.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten