St. Barbara Kellersberg: Rückblick auf ein erfolgreiches 98. Schützenfest

St. Barbara Kellersberg : Rückblick auf ein erfolgreiches 98. Schützenfest

Auf ein erfolgreiches 98. Schützenfest blickt die St. Barbara Schützenbruderschaft Kellersberg unter ihrem Brudermeister Hans-Erwin Dreschers zurück. Es wurde wie immer mit einem Gottesdienst mit Segnung der Majestäten am Samstag eingeleitet.

Das Pfarrgemeindezentrum war anschließend beim Majestätenball bis auf den letzten Platz besetzt, als der Brudermeister die zahlreichen Gäste, unter ihnen Diakon Joachim Stümpel und der stellvertretende Bürgermeister Friedhelm Krämer, willkommen hieß. Besonders freute sich Brudermeister Dreschers, dass die Schützenbruderschaften des Dekanatsverbandes allesamt mit starken Abordnungen einschließlich ihrer Majestäten erschienen waren und eine große fröhliche Schützengemeinschaft darstellten, wozu auch Alleinunterhalter Andreas wesentlich beitrug.

Dem Abschied der alten Majestäten mit Worten des Dankes folgte die Vorstellung der neuen Majestäten durch den Brudermeister, verbunden mit kleinen Präsenten und dem Wunsch nach vielen gemeinsamen frohen Stunden während der Regentschaft: Bambini Prinz Julian Gillessen, Jugendkronprinz Rapfael Vossen, Damenkönigin Annemie Kelleter, Inaktiven Kaiserpaar Horst- und Gerti Jacobs, Ehrenkönig Erich Gillessen, Ehrenkaiserin Gerti Gillessen und König, Kaiser und Dekantskönig in einer Person Lars Nelles mit Jessica Gillessen.

Es folgte der eindrucksvolle Majestätentanz, bei den Majestätenbällen immer ein besonderer Höhepunkt, an dem auch die auswärtigen Majestäten mit viel Eifer teilnehmen. Umfangreich auch die Gratulatioscour, bei der die Brudermeister der Bruderschaften ihre Zusammengehörigkeit zum Ausdruck brachten und sich gegenseitige Unterstützung zusagten.

Mit dem Königsfrühstück ging es am Sonntag weiter, dem ein Umzug durch Kellersberg zum Friedhof mit Kranzniederlegung folgte. Nach der Mittagspause beim König klang das Schützenfest mit einer reichhaltigen Cafeteria aus. Vorher aber wurde noch die älteste Dame und der älteste Herr unter den Besuchern mit einem kleinen Präsent bedacht. Brudermeister und Moderator an beiden Tagen, Hans-Erwin Dreschers, konnte danach wieder durchatmen.

(rp)
Mehr von Aachener Nachrichten