Geschichte erleben: Schüler entwickeln App „Alsdorf unterm Hakenkreuz“

Geschichte erleben : Schüler entwickeln App „Alsdorf unterm Hakenkreuz“

Das Berufskolleg in Alsdorf arbeitet seit gut einem Jahr mit Vogelsang IP zusammen. Dieser Lernort steht heute für Toleranz und ein friedliches Miteinander.

Noch heute kann man erleben, wie „Herrschaftsarchitektur“ aussieht und warum sie für Menschenverachtung steht.

„Wenn wir im Geschichtsunterricht den Nationalsozialismus durchnehmen, wollen wir zeigen, dass das Thema sie nicht nur theoretisch etwas angeht“, erklärt Geschichtslehrer Andreas Gossens. „Mit dem Besuch von Vogelsang können sie Antworten finden auf die Frage, was Geschichte mit ihnen persönlich zu tun hat und was historische Verantwortung bedeutet.“ Ein Ergebnis der Zusammenarbeit mit Vogelsang ist die App „Alsdorf unterm Hakenkreuz“.

Bei einem Besuch auf Vogelsang lernten 13 Schüler, wie man Zeitzeugen befragt. Hier entstand die Idee, die Geschichte Alsdorfs zur Zeit des Nationalsozialismus genauer zu untersuchen. Mit einem historischen Rundgang durch Alsdorf führt die App per GPS zu historisch relevanten Orten. Sie liefert Informationen zum Leben zur Zeit des Nationalsozialismus und zu Themen wie Judenverfolgung, Widerstand und Zwangsarbeit. Neben Fotos aus dem Bundesarchiv und Aufnahmen aus Alsdorf haben die Jugendlichen Tondokumente verwendet. 

Derzeit darf die App nur für den schulischen Gebrauch am Berufskolleg Alsdorf genutzt werden. An einer Veröffentlichung ohne Einschränkungen arbeitet die Schule.

Mehr von Aachener Nachrichten