Herbstliche Ferienspiele in der Einrichtung KOT St. Castor in Alsdorf

Ferienspiele in der Jugendeinrichtung : Der Herbst kommt durch die „Kleine Offene Tür“

Bei den Ferienspielen in der Jugendeinrichtung „Kleine Offene Tür“ St. Castor ging es rund um das Thema Herbst. Keine Kastanien waren vor den Kindern sicher und Drachen wurden zum Leben erweckt.

50 Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren starteten jüngst aktiv, kreativ und spielerisch in die Herbstferien. In der Jugendeinrichtung „Kleine Offene Tür" St. Castor war das Thema der Ferienwoche: „Bunte Herbstzeit".

Zehn Betreuer im Alter von 14 bis 20 Jahren standen KOT-Leiter Daniel Dammers bei dem kunterbunten Programm der Herbstferienspiele zur Seite. Die Mädchen und Jungen bastelten Drachen. Des weiteren wurden Windlichter und Herbstbilder gemacht. Kastanientierchen entstanden. Gemeinsam kochte Kinder und Betreuer eine Kürbiskernsuppe, „zauberten" ofenfrische selbstgebackene Käsebaguettes und machte einen Nudelauflauf.

Gesellschaftsspiele, ein aufgebauter Legoteppich, Tischtennisplatte und Kicker luden zum Spielen ein. In der Turnhalle konnten sich die Ferienkid beim Fußball, Völkerball oder Zombieball spielen so richtig austoben. Draußen war noch Inlineskating und Skateboard fahren möglich. In den Lese-Club konnten sie sich zurückziehen, sich etwas vorlesen lassen oder auch selbst lesen oder einfach nur entspannen. Zudem gab es einen Ausflug ins Kino. Hier schauten die Ferienkinder den Film „Uglidolls" an.

(dag)