1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Alsdorf

„Pixie-Heftchen“: Heilige Barbara ist ein Thema in Heimatkunde

„Pixie-Heftchen“ : Heilige Barbara ist ein Thema in Heimatkunde

Die Barbarabruderschaft, ein Arbeitskreis des Vereins Grube Anna Bergbauinformationszentrum, hat auf Initiative des ehemaligen Vereinsvorsitzenden Josef Kohnen ein „Pixie-Heftchen“, ein kleines Lesebuch für Kinder im Grundschulalter, herausgegeben mit dem Titel „Die heilige Barbara kommt zu den Bergleuten nach Alsdorf“.

Eine Geschichte von Beate Träger und Josef Kohnen mit Illustrationen von Franz-Josef Kochs. Das Heft wurde gestaltet von Marina Brants.

Gefördert wurde das Projekt mit Mitteln aus dem Programm „Heimat-Scheck“ des Landes Nordrhein-Westfalen.

Den Initiatoren des Projektes und dem Verein ist es eine große Freude, der Gemeinschaftsgrundschule Annapark, die durch Name und Standort ja eng mit dem ehemaligen Bergbau in Alsdorf verbunden ist, dieses Heft zum Gebrauch im Heimatkunde-Unterricht in ausreichender Zahl zur Verfügung stellen zu können und wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Spaß beim Lesen und Arbeiten mit dieser Lektüre.

Der Verein Bergbaumuseum Grube Anna hat in den Jahren 2011 bis 2014 eine Kapelle für die Figur der heiligen Barbara, die von 1955 bis 1993 auf den Fördersohlen 610 Meter und 860 Meter der Grube Anna ein wachsames Auge auf die Bergleute hatte, errichtet. Der Entwurf der Kapelle stammt aus der Feder des 2011 verstorbenen weltbekannten Glaskünstlers Ludwig Schaffrath, ein gebürtiger Alsdorfer mit Wohnsitz in Alsdorf-Ofden.