Erst kam die Feuerwehr, dann die Polizei: Hausbrand gelöscht, Hanfpflanzen entdeckt

Erst kam die Feuerwehr, dann die Polizei : Hausbrand gelöscht, Hanfpflanzen entdeckt

Eine ungeahnte Entwicklung nahmen die Löscharbeiten zu einem Feuer in Alsdorf am Mittwoch. Was die Feuerwehr dabei entdeckte, führte prompt zu einer Festnahme.

Gegen 13.50 Uhr kam es aus zunächst unklarer Ursache zu einem Brand in einem Anbau in der Langstraße. Die alarmierte Feuerwehr begann mit Löscharbeiten, die Polizei kam ebenfalls kurz darauf hinzu.

Trotz der Anstrengungen der Einsatzkräfte weitete sich der Brand über das Dach des Anbaus in Richtung Hauptgebäude aus. Es entstand weiterer Schaden, bis das Feuer endlich unter Kontrolle gebracht wurde. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung ein.

Doch das dicke Ende kam bei der anschließenden Kontrolle der Nachbargebäude durch die Feuerwehr nach. Die Wehrleute stießen dabei auf eine Hanfplantage und diverse Utensilien zur Herstellung von Haschisch.

Die Polizei stellte die Drogen und Gegenstände sicher. Der Besitzer, der sich ebenfalls in der Wohnung befand, wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

(red/pol)