1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Alsdorf

Anwohner wählen Notruf: Feuerschein und Knallgeräusche nahe des Alsdorfer Tierparks

Anwohner wählen Notruf : Feuerschein und Knallgeräusche nahe des Alsdorfer Tierparks

Ein Fahrzeugbrand war die Ursache für den Einsatz. Der Wagen ist bis auf das Grundgerüst abgebrannt, Personen wurden nicht verletzt.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist gegen 00.16 Uhr ein Auto etwa 1,5 Kilometer vom Alsdorfer Tierparkgelände entfernt abgebrannt. Zuvor hatten Anwohner aus dem Stadtteil Alsdorf-Duffesheide über die Feuerwehrleitstelle in Aachen einen Notruf abgesetzt und einen sichtbaren Feuerschein sowie mehrere Knallgeräusche in der Nähe des Alsdorfer Tierparks gemeldet. Ein exakter Einsatzort konnte aufgrund der Dunkelheit nicht genannt werden.

Aufgrund der unklaren Einsatzlage wurden neben der hauptamtlichen Wache zwei weitere Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf in die Theodor-Seipp-Straße in Alsdorf-Ofden alarmiert. Vor Ort eingetroffen konnte zunächst kein Brandereignis festgestellt werden, sodass mehrere Einsatzfahrzeuge zur weiteren Erkundung der Umgebung entsendet wurden.

1,5 Kilometer vom Tierparkgelände entfernt wurden die Einsatzkräfte letztlich fündig: Auf dem abgelegenen Parkplatz „Broichtal“ brannte ein abgestelltes Auto. Die Einsatzkräfte konnten den Fahrzeugbrand schnell löschen und eine Brandausbreitung auf das unmittelbar angrenzende Waldstück verhindern. Wie es zu dem Brandereignis gekommen ist, blieb bis zum Abschluss der Einsatznahmen ungeklärt. Das Fahrzeug brannte bis auf das Grundgerüst ab. Personen wurden dabei nicht verletzt. Einsatzkräfte der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Nach mehr als einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Alsdorf beendet.

 Die Einsätzkräfte konnten den Brand schnell löschen.
Die Einsätzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Foto: Feuerwehr Alsdorf
(red/pol)