Bei den Ferienspielen im Jugendtreff Ofden basten Kinder ihre Stadt

Ferienspiele des Jugendtreffs : Kinder basteln sich ihre eigene Stadt

Bei den Ferienspielen des Jugendtreff in Ofden ließen Kinder ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf und bastelten ihre eigenen Stadtgeschichten.

Was gehört alles in eine Stadt hinein? Ein Dinosauriergehege und Halloweenhäuser sind wohl eher untypisch. Die Kinder der Ferienspiele im Jugendtreff Ofden sehen das aber anders. Eine Woche lang können sie zum Thema „Abenteuer Stadt“ werkeln, basteln und nähen. Der Fantasie und Kreativität werden dabei keine Grenzen gesetzt.

Insgesamt 40 Kinder aus Alsdorf und Umgebung treffen sich in den Ferien jeden Tag in der Alten Dorfschule in Ofden und werden dort in drei Gruppen betreut. „Jedes Kind hat sein eigenes kleines Projekt. Ob es ist, ein kleines Haus zusammenzustellen, oder einzelne Teile für das Dinosauriergehege zu bemalen und zu basteln. Zum Schluss wird alles zu einem großen Ganzen zusammengesetzt“, erklärt Katharina Jaspers des Städt. Kinder- und Jugendtreffs "Alte Dorfschule".

Es ist kaum zu übersehen, dass die Kinder sehr viel Spaß an ihrer Aufgabe haben: Die Grundschülerin Josefine arbeitet die Woche über fleißig an einem Tierheim: „Hier gibt es Katzen, Eichhörnchen und Schildkröten. Ein Tierheim ist sehr wichtig für eine Stadt“, erklärt sie ihr Kunstwerk aus Pappe, Knetmasse und Holzelementen. Auch einen Ponyhof, einen See und ein Aquarium wird es geben.

Währenddessen werden in der Holzwerkstatt hauptsächlich von den Jungs große Sachen aus Holz gebaut. Mithilfe eines Betreuers entstehen aus Holzbrettern und Nägeln kleine Häuser oder eine Achterbahn.

Die dritte Gruppe gibt sich an die filigranere Arbeit und näht aus verschiedenen Stoffen Platzdeckchen mit ihren Traumhäusern aus Wolle. Ob in Pink, Silber oder im Halloween-Look mit Spinnweben, auch hier können sich die Kinder voll und ganz in ihrer Kreativität austoben. „Es ist sehr wichtig, dass den Kindern hier keine kreativen Grenzen gesetzt werden. Alles, was für sie in eine Stadt gehört, können sie selbstständig mit unserer Hilfe basteln und erstellen. Am Ende der Woche können sie ihre Werke auch mit nach Hause nehmen“, sagt Jaspers.

„Neben den kreativen Phasen ist es natürlich auch wichtig, die Kinder genug auszulasten“, ergänzt sie. So gibt es immer wieder die Möglichkeit Fußball zu spielen, in die Turnhalle zu gehen oder zu Kickern. Die Alte Dorfschule bietet dafür den perfekten Platz. Die Ferienspiele werden hier immer in den Herbst-, Oster- und Sommerferien angeboten.

(lgob)
Mehr von Aachener Nachrichten