Basler ballert im Fördermaschinenhaus in Alsdorf 2019

Alsdorfer Energeticon : „Basler ballert“ im Fördermaschinenhaus

„Basler ballert“ geht ins Elfmeterschießen! Nach der Tour ist vor der Tour: 2020 setzt Mario Basler, der wohl kernigste Fußballer der deutschen Fußballgeschichte, sein Erfolgsprogramm fort und kommt mit seiner Liveshow am Freitag, 27. März 2020, 20 Uhr, ins Fördermaschinenhaus im Energeticon, Konrad-Adenauer-Allee 7, Alsdorf.

Fußballspieler heutzutage sind allesamt Vollprofis, haben Rhetorikschulungen durchlaufen und sagen mit vielen Worten wenig Konkretes. So einer war Mario Basler nie! Mit einer stolzen Bilanz von 62 Toren in 262 Bundesligaspielen und als sechsmaliger Torschütze des Monats beendete er 2004 seine aktive Profi-Fußballkarriere.

Immer wieder eckte Basler an, weil er sich nicht verbiegen ließ und stets seine Meinung sagte. Nun ballert der polarisierende Freistoßschütze live auf der Bühne weiter. Immer gerade heraus, aber auch mit der nötigen Portion Selbstironie, ist Basler erstmals mit eigener Liveshow zu sehen. Authentisch spricht Basler über die Eskapaden der Vergangenheit und den Fußball der Gegenwart.

Eine volle Spielzeit lang, also zweimal 45 Minuten, präsentiert „SuperMario“ seinen persönlichen, unverblümten Blick auf die Welt des Fußballs. In gewohnt unangepasster Manier analysiert Basler das heutige Geschehen auf und neben dem Platz. Das Ganze wird gespickt mit den unglaublichsten Geschichten aus seiner aktiven Zeit. Das große Anekdoten-Sechzehnerschießen, bei dem jede Story im Netz zappelt. Stets nach seinem Motto: „Mich interessiert nicht, wer spielt. Hauptsache ich spiele.“

Tickets sind im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, und beim Kundenservice des Medienhauses, im Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz 2, Aachen, erhältlich.

Mehr von Aachener Nachrichten