Alsdorf-Hoengen: Mann demoliert Verkehrsinsel und fährt einfach weiter

Wilde Fahrt in Alsdorf : Verkehrsinsel demoliert und mit geplatzten Reifen weitergefahren

In Alsdorf ist ein Mann unkontrolliert über eine Verkehrsinsel gerast und mit seinem völlig demolierten Auto anschließend einfach weitergefahren. Bei dem Unfall riss dem Mann die Ölwanne seines Autos auf. Die dadurch hinterlassen Ölspur führte die Polizei schließlich zum flüchtigen Fahrer.

Wie Feuerwehr und Polizei berichten, ereignete sich der Vorfall auf der Jülicherstraße im Alsdorfer Stadtteil Hoengen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr fanden auf Höhe der alten Bahnlinie eine völlig zerstörte Verkehrsinsel und große Mengen ausgetretenes Öl vor.

Wie sich später herausstellen sollte, war ein Mann mit seinem Auto unkontrolliert über die Verkehrsinsel der Jülicherstraße gefahren und hatte seine Fahrt anschließend trotz aufgeplatzter Reifen, aufgerissener Ölwanne und ausgelösten Airbags einfach fortgesetzt.

Die hinterlassene Ölspur entlang der Jülicherstrasse, Martin-Struff-Straße, Langstraße, Schillerstraße und Pützdrieschstraße musste von der Feuerwehr abgestreut werden und sollte den Beamten der Polizei noch nützlich werden.

Am Ende der Spur nämlich, also in der Pützdrieschstraße, konnten sie den Unfallfahrer stellen. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, stand der Mann wohl unter Einfluss von Alkohol und Drogen.

Eine Anzeige gegen den Alsdorfer wurde aufgenommen und der Führerschein eingezogen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten