Alsdorf: Aktiv und kreativ in den Ferien bei der „Alten Dorfschule“

Alsdorf : Aktiv und kreativ in den Ferien bei der „Alten Dorfschule“

Rund 70 Kinder starteten aktiv, kreativ und spielerisch in die Sommerferien in der „Alten Dorfschule“ in Ofden. Das Motto der dreiwöchigen Ferienspiele: „Spielstadt Ofden — Was ist los in unserer Stadt?“ Das Betreuerteam um Susanne Herzog und Katharina Jaspers hatte sich verschiedene Werkstätten für die 70 Kinder einfallen lassen.

Dazu wurden Ausflüge in die Stadt unternommen. Beispielsweise wurde der Förderturm im Annapark besucht und auch der Tierpark am Alsdorfer Weiher.

Die „Spielstadt Ofden“ auf dem Gelände des Jugendtreffs wächst mit und mit. So entstehen ein Haus der Sinne sowie ein Pferdestall für selbst gebastelte Steckenpferde. In die Stadt gehört auch ein Tierpark. Im Park finden sich Lamas, Hasen und Meerschweinchen — alle aus Pappe. Paradiesvögel „fliegen“ an Stöcken mit Fäden.

Und als i-Tüpfelchen werden durch die kleine Freizeiteinrichtung Führungen angeboten. Dann gibt es noch das Café Liége, in dem Köstlichkeiten angeboten werden — unter anderem Brombeeren aus dem „eigenen“ Garten.

Eine Sehenswürdigkeit muss auch her. Angedacht ist, aus Bilderrahmen ein Tor zu fertigen — ein Stadttor. An anderer Stelle findet sich ein Wellnessbereich mit Yogagarten, selbstgebautem Pool aus Strohlballen und Teichfolie sowie ein Trampolin. Es gibt einen Spielteich. Straßen und Wege fehlten ebenfalls nicht — dazu Parkplätze für die Bobbycars.

(dag)
Mehr von Aachener Nachrichten