Änderungsvorschlag fürs Sportstättenkonzept Würselen

Handballzentrum am Rande von Broichweiden : „Eine interessante Überlegung“

„Das ist für Broichweiden und ganz Würselen eine interessante Überlegung“, sagt Beigeordneter Roger Nießen auf Nachfrage. Die Idee sei es wert, genauer betrachtet zu werden. Letztlich sei es eine politische Entscheidung.

Die Stadt habe gar nicht damit gerechnet, eine Chance zu erhalten, das Areal an der ehemaligen Ziegelei zu bekommen. Als sich dies vor wenigen Monaten abzeichnete, habe er zunächst mit einzelnen Vertretern der Broichweidener Vereine Kontakt aufgenommen.

Als er den Eindruck gewonnen habe, dass das in größerer Runde diskutiert werden sollte, dies auch getan. Da habe sich zwischenzeitlich offenbar größere Skepsis gebildet. Aber er sei zu einem weiteren Gespräch eingeladen worden, das er gerne wahrnehme, da gerade die Dorfgemeinschaft und die Vereine von dem Alternativvorschlag profitieren könnten.

Er verstehe die Befürchtung, dass der Kern von Broichweiden an Bedeutung verlieren könnte, wenn der Sport an den Ortsrand zieht. Aber es sei bei weitem nicht nur an Wohnbebauung dort gedacht. „Wir würden in dem Bebauungsplanverfahren vorschlagen, auch Strukturen für die Gemeinschaft zu schaffen.“ Einen Zeitverzug befürchtet er nicht, im Gegenteil: Ein neues Sportzentrum zwischen Linden-Neusen und Broichweiden könne viel schneller realisiert werden als am Markt in Broichweiden.

(-ks-)
Mehr von Aachener Nachrichten