Nordkreis: 7x Sommer im Nordkreis: Exklusive Veranstaltungen und Führungen

Nordkreis : 7x Sommer im Nordkreis: Exklusive Veranstaltungen und Führungen

Siebenmal laden wir unsere Leser ein, den Nordkreis einmal von nicht alltäglichen Seiten kennenzulernen. Sieben exklusive Veranstaltungen beziehungsweise Führungen — alle selbstverständlich kostenfrei — stehen in den nächsten Wochen auf unserem Programm.

Tierpark Alsdorf

Donnerstag, 2. August, 17 Uhr, Treffpunkt am Alsdorfer Tierpark

Der Alsdorfer Tierpark zieht im Jahr 250.000 Besucher an. 1500 Quadratmeter zusätzliche Wege sind angelegt worden, die neue Fußgängerbrücke übers Rotwildgehege ist fertig, der Froschteich saniert. Tierparkleiter Stefan Heffels wird unseren Lesern auf einer einstündigen Entdeckungstour viel über die Anlage erzählen. Dann geht es auf die andere Seite der Theodor-Seipp-Straße zu Oliver Bergrath. Der Inhaber von „Kahnverleih & BBQ Boote“, der auch eine Adventure-Golf-Anlage betreibt, wird unsere Leser mit einem Eis wahlweise Kaltgetränk begrüßen. Dann können die Teilnehmer ihre Geschicklichkeit beim Minigolfspiel unter Beweis stellen und den Tag dort ausklingen lassen.

Leinen los auf dem Blausteinsee

Montag, 23. Juli, 15 Uhr, Treffpunkt Bootssteg Blausteinsee

Sommer, Sonne, Wasser und eine leichte Brise, was kann schöner und erholsamer sein? Es ist schon ein ganz besonderes Erlebnis, wenn man mit einem Segelboot über die Wellen gleitet. Und genau dazu haben unsere Leser am Montag Gelegenheit. Dann können sie den Blausteinsee einmal aus anderer Perspektive kennenlernen. Die Mannen des Segelklubs Eschweiler um ihren rührigen Vorsitzenden Wolfgang Peeters nehmen uns mit auf einen Törn auf dem Gewässer. Um 15 Uhr heißt es ab Bootssteg Blausteinsee: „Leinen los!“

Badespaß im Aquana

Montag, 20. August, 11 Uhr, Treffpunkt Eingangsbereich des Aquana, Willy-Brandt-Ring 100

Das Freizeitbad Aquana in Würselen zählt im Jahr rund 300.000 Gäste. Die beliebte Einrichtung verfügt über eine Gesamtwasserfläche von 1800 Quadratmetern. Was das Aquana neben Schwimmen und Sauna sonst noch so alles zu bieten hat und welcher Aufwand betrieben werden muss, um den Gästen vielfältige Leistungen anzubieten, erfahren unsere Leser bei einer Exklusivführung. Die Teilnehmer sollten ihre Badesachen nicht vergessen, denn anschließend ist Erholung in der Anlage angesagt.

Gesamtschulbau Würselen

Dienstag, 7. August, 11 Uhr, Treffpunkt Baustellenzufahrt Krottstraße

Die Gesamtschule Würselen soll bis September im Rohbau stehen. Was für ein logistischer Aufwand betrieben werden muss, erfahren unsere Leser von Vertretern der Firma Goldbeck und dem städtischen Architekten Lothar Winkle. Mit Blick auf die Bauarbeiten können nur Erwachsene mit festem Schuhwerk zugelassen werden, den Anweisungen des Personals muss unbedingt Folge geleistet werden. Die vorgeschriebenen Schutzhelme werden vor Ort ausgegeben.

Naturerlebnis Wurmtal

Samstag, 28. Juli, 15 Uhr, Treffpunkt Parkplatz Ende Further Straße in Herzogenrath

Das Wurmtal südlich Herzogenrath ist „Naturschutz- und Fauna-Flora-Habitat-Gebiet“. Aus dem frühen Bergbau sind Stollen und Schächte, aus dem Zweiten Weltkrieg Reste der Westwallbunker und Panzersperren sichtbar. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu), Aachen-Land, organisiert für unsere Leser eine Wanderung unter Leitung von Hans Raida. Dauer etwa zwei Stunden. Der Weg ist nicht barrierefrei, festes Schuhwerk erforderlich.

Rhein-Maas-Klinikum

Mittwoch, 15. August, um 17 Uhr, Treffpunkt Haupteingang

Das Rhein-Maas Klinikum ermöglicht Lesern am Standort Marienhöhe, Mauerfeldchen, einen Blick hinter die Kulissen. Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation begleiten die Besucher. Erläutert werden die Programmteile von Ärzten und Pflegern aus Notaufnahme/Radiologie und Herzkatheterlabor. Im Herzkatheterlabor bekommen die Besucher Einblick in eines der wichtigsten Organe ihres Körpers — und wie ihm geholfen werden kann.

Kraftzentrale Alsdorf

Samstag, 18. August, 16 Uhr

Die Kraftzentrale ist die größte freitragende unter Denkmalschutz stehende Industriehalle in NRW. Sie bildet mit Dalton-Gymnasium und städtischer Realschule das Johannes-Rau-Kultur- und Bildungszentrum. Die Kraftzentrale ist öffentliche Begegnungsstätte. Die Musik- und Konferenzräume im westlichen Teil (Bauteil A) stehen den weiterführenden Schulen, der Musikschule e.V. sowie Vereinen und Privatpersonen zur Verfügung. Der Mitteltrakt (Bauteil B) wird im Obergeschoss durch die Jugendkunstschule „Aber Hallo“ genutzt werden. Die Räume im Erdgeschoss nutzt die Realschule. Der Hallenbereich (Bauteil C) im Osten sieht ein Restaurant mit Speisesaal, Küche (Schulcatering und Gastronomie) und Lehrküche vor, der Schulen und Vereinen zur Verfügung steht. Zudem kann die Küche das Forum andienen, das mit einer Größe von 300 Quadratmetern bis zu 299 Personen fasst. Das Forum bietet Raum für Feiern und Konferenzen im Stadtteil Annapark. Exklusiv wird Bürgermeister Alfred Sonders unsere Leser nach einem Einführungsvortrag durch die neue Begegnungsstätte führen.

Wichtiger Hinweis: Teilnehmer an unseren Sommertouren müssen über eine Privathaftpflichtversicherung verfügen. Auch sollte zur eigenen Sicherheit eine Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung bestehen. Der Zeitungsverlag Aachen weist ausdrücklich darauf hin, dass er und seine Kooperationspartner für etwaige darunterfallende und sonstige Schäden nicht haften und die Teilnahme an den Touren auf eigene Gefahr erfolgt.

Fotos: M. Dovermann, Karl Stüber (3), irmi Röhseler, Eike Lange, lothar Winkler

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten