Eurode: 5000 Euro für den Herzog-Limburg-Pfad

Eurode: 5000 Euro für den Herzog-Limburg-Pfad

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) fördert die Einrichtung des Herzog-Limburg-Pfades mit 5000 Euro.

Dies hat der Landschaftsausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland beschlossen.

Nach fast fünfjähriger Vorbereitung hat die niederländische Stichting Vrinden St. Catharinagilde Kerkrade im Frühjahr den Herzog-Limburgpfad eröffnet.

Der 75 Kilometer lange Wanderweg verfolgt die Spuren der Herzöge und verläuft von Limburg-sur-Vesdre in Belgien über Burg Rode und Herzogenrath nach Rolduc bei Kerkrade. Die Fördermittel werden unter anderem für eine dreisprachige Publikation, Informationstafeln und Gedenksteine verwendet.

Insgesamt beschloss der Landschaftsausschuss die Förderung von 85 Kulturprojekten mit einer Gesamtsumme von rund 3,8 Millionen Euro.

Unterstützt werden unterschiedliche Vorhaben im ganzen Rheinland von der Chorbiennale Aachen 2009 bis zu einer Ausstellung zum Jüdischen Way of Life in der alten Synagoge Essen.

Mehr von Aachener Nachrichten