Baesweiler: 35 Marihuana-Pflanzen bei Hausdurchsuchung entdeckt

Baesweiler: 35 Marihuana-Pflanzen bei Hausdurchsuchung entdeckt

Die Polizei hat im Haus eines 21-Jährigen eine Hanfplantage entdeckt. Zuvor hatte der junge Mann einem 16-Jährigen eine Kopfnuss verpasst und war betrunken Auto gefahren.

Der laut Zeugenaussagen augenscheinlich betrunkene Tatverdächtige geriet in der Brabantstraße mit dem Jugendlichen in einen Streit und verletzte ihn durch den Kopfstoß leicht. Anschließend stieg er in sein Auto und fuhr weg.

Die Beamten suchten die Wohnung des Verdächtigen auf, dieser war aber nicht zu Hause. Daraufhin suchten sie im Haus den Täter und fanden dabei eine professionell eingerichtete Hanfplantage im Dachgeschoss. Sie bestand aus circa 35 Pflanzen, Wärmeleuchten, einer Temperaturüberwachung und weiterem Equipment.

Darüber hinaus fanden die Polizisten etwa 700 Gramm Marihuana und eine kleinere Menge Amphetamin. Sie leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Verdacht der Trunkenheitsfahrt und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Mehr von Aachener Nachrichten