Jülich: Zusammenstoß im Kreisverkehr: Mann schwer verletzt

Jülich: Zusammenstoß im Kreisverkehr: Mann schwer verletzt

Ein Motorradfahrer ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 139 schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatten den Mann übersehen.

Ein 45-jähriger Autofahrer aus Jülich war gegen 14 Uhr auf der Bundestraße 56 unterwegs und fuhr auf den Kreisverkehr zur L136 zu. Zur selben Zeit fuhr auch ein 55-jährigen Motorradfahrer, von der Bundesstraße 56 kommend, im Kreisverkehr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, der 55-Jährige verlor die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Dabei wurde er schwer verletzt und musste ins Krankenhaus Jülich gebracht werden.

Der Autofahrer hatte den Motorradfahrer übersehen. Foto: Horrig

Der Autofahrer blieb unverletzt, die 43-jährige Mitfahrerin des Motorradfahrers kam mit einer ambulanten Behandlung davon. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme wurde der Verkehr in Richtung Jülich umgeleitet. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro an beiden Fahrzeugen. Das Motorrad war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden.

Über die Frage nach dem Unfallverursacher wird noch diskutiert. Der Motorradfahrer sowie mehrere Zeugen sagen aus, der Autofahrer hätte das Kraftrad übersehen, während der 45-Jährige die Schuld von sich weist.

(red/maho)
Mehr von Aachener Nachrichten