1. Lokales
  2. Jülich

Linnich: Zu schnelles Fahren sauer "belohnt"

Linnich : Zu schnelles Fahren sauer "belohnt"

Dass zu schnelles Fahren gefährlich ist und jedes Jahr viele Opfer im Straßenverkehr fordert, ist leider eine bekannte Tatsache. Besonders in Wohngebieten und vor allem, wenn morgens Schulkinder unterwegs sind, müssen Autofahrer besonders aufmerksam und immer bremsbereit sein. Daher kann überhöhtes Tempo hier besonders fatale Folgen haben. Umso wichtiger ist es, die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit einzuhalten.

suA emised rdGun afnd auhc ni emdsie ahJr ewdrie eein ptäiervven ikhsakrVeeotnr in edr nhireciLn Maessägsu ni dre ehäN esd uzesSrumnchtl .atstt Dsa iZle tsi die breliiguniesisnS edr rhrufaoAte für ehG.winsigecentikd hFür meogsnr udn ochn aielmn tagsimt wrued .gseneems Dei kiAnto erwud esngammei nov red leiio,Pz der Sdatt hiicnLn ndu emd hduGnsverdurclnba .elnapgt

eiD na edr traeSß nbergceaaht csatamoiuhet gndnGhiaeegesiitkiceszw rüf chearrednhufd ouAst ewdur hrbieei nvo immaktoHpssura nsaH älensB cwh.ütareb deJse zu hesllecn ugeFhazr fsorto sgppo.ett Auf einem klarpPazt enben edr ßaeSrt, nemtssu ied hFearr ehlnta . rDto ateterwn Bnrrtmügeeiseri aionMr -reekZShknnccu dnu Kirnste ancelShm von rde tSdat cnhiLni dnu edi rLiteeni rde celgeGssnhdsunftheuramic ensnaSu röesKst mit nde eniebd cneShlür imT dnu ilT red salsKe .b4 itM emd Szta W„ri ndis re,aus sdas eSi rehi uz shnlelc aerh!f“n iencührrbete die üSrlche ned nearrFh neei roiZent als oleismhncsby seHiiwn fua irh ng.reheeV

In reeni retdrestvenluiDei ndewru iagntemss 51 ntZreino lrtti.vee iGerieeccsühllwk uefnrh nru ewengi eihtdluc zu he.lscnl eirH gfirf äBlnse sbetsl ine und cahrps dne hanrFer eeni ueilhetdc ünlhimedc nruanVwgre .uas Es erdwun ineke tdelrGfnase äv,enrght da eid nhaEmrgun hducr die nKdier aenbleslf eeni tdhucliee uirgWnk eee.itlrz sentsamIg nietegz schi lela ieehnrmTel cnah ernei rnisdtetDrelevuie rshe ezfuidern itm edr kAonit dnu twgirhice h:onc eDi imnstee reaFrh ienzget hisc hacu gts.iicihen