1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Zitadelle: Brückenteil schwebt in den Graben

Jülich : Zitadelle: Brückenteil schwebt in den Graben

Die Pasqualini-Brücke wurde am Freitag buchstäblich tiefer gelegt, aber nur auf Zeit. Ein Teil dieser Stahlkonstruktion wurde demontiert, von einem Autokran angehoben und „schwebte“ dann vorsichtig in den Zitadellengraben.

Dre nahZ red eZti tha an edm wekuraB tgg,nea ads von erd nntIdeatsn asu edn napzHgutagu zu uclehS dun ekDlanm t.laldstre eDi üecBkr dwri mov tosR befrite udn imt icoouhsstnrzrsKo nue ecies.gnthr

Fegongiematrr ngih ehwrecs tsLa ma lusA:erge Das ahGegctwmtsie dse 51 eetMr glanne srüBtklicene egtträb 29 Tennn.o sE itechreer dne onetteirervbe tzaPl mi nbleZindartgaele smrloeob.pl Hire iwrd se gentstieerü udn vor srfettsWeüenniel tsgh,tcezü mu ide ereAbint eronvemnh uz n.nnöek mBei etrelinhcs Teli rde crBekü theirc se aus, ihn aezhuennb nud dnan uz eieer.nbbta

Zlei edr vneadgtltSrwtua its es, assd die krüeBc dnu ied todpüSneer am teerns auSlgtch cahn ned rimmfeeSrnoe ma .19 ugAtsu iwreed rbaehbeg snie l.noels Bis hnida rbea tsi ied deiZltlae nru üerb den aEniggn ma rtodoNr über eid ßaetSr „Am lWrgba“alne ceair.erhrb

ieD aahsßmanmteemG tis srhe igdneuawf nud etokts nahc abennAg red nuerawlVgt durn 000630. Ero.u