1. Lokales
  2. Jülich

Aldenhoven: Woga: CDU will Schröder absägen

Aldenhoven : Woga: CDU will Schröder absägen

Die Ablösung von Geschäftsführer Hans Schröder und den Verkauf der Wohnungen an der Frauenrather- und Propsteistraße beantragt die CDU-Fraktion für die Gesellschafterversammlung der Wohnungsverwaltungsgesellschaft Aldenhoven (Woga), die voraussichtlich Mitte November zusammentritt.

eS„hr elgnass”e nitmm tirregürseeAtl-mB ecShördr 6()6 dne soVßtor nsiree ne”Pu„fdiretear r.fu„aWi ebhna eid aoWg fau neein gnute egW eahgc”,rtb tshei er ewgrine hhfaicecl drGeün lsa niee icoi„lepths etRkhcsouut”re lsa cUshare rfü die genatlpe ubAgsnöl an, liew er die an-rFiUCtkDo hnca emd nteAsleful nov rhaoLt rTltee als ntairregütmsdkadreBei aus Psoettr svrneelas athrti.nsaB sti ctnih rest eist fzhalnmteipaekW chua erd ltageenp euVrakf dre ngWu-ogWonea,hn rfü die teseirb Ievnrostne etsIsnree ndlegeemat eban,h ärnhedw die nffeenotber ieetrM ide lpegeannt urienngaSne udn sonMriueiregendn tmi greSo shen.e