Jülich: Wochenende des Tanzes in der Sekundarschule Jülich

Jülich : Wochenende des Tanzes in der Sekundarschule Jülich

Am kommenden Wochenende gehen zwei Tanzevents in der Aula der Sekundarschule über die Bühne, die es in dieser Größe in Jülich noch nicht gegeben hat. Das Event entstand durch die Kooperation des Netzwerkvereins „ARTbewegt“, des Jugendtreff Roncalli-Haus, der Aachener Tanzschule „Wicked Dance Class“ und des Kulturbüros der Stadt Jülich.

Das Wochenende startet am Samstag, 14. April, mit der fünften Auflage der „Ground Conference“, bei der die Künstler ihr Können zeigen können.

Das Event beginnt mit der Kategorie Breakdance. Hier werden Solotänzer im Duell gegeneinander eintreten. Es folgt der Wettbewerb in Mixed Style. Dazu sagte Yvonne Eibig, die im Vorstand von „ARTbewegt“ sitzt: „In dieser Kategorie geht es uns vor allem um die Kreativität. Alle Tanzstile sind erlaubt. Allerdings treten jeweils zwei Zweierteams gegeneinander an. Jedes Duo sollte zwei Tanzstile in sich vereinigen.“

Bei der Open Stage, dem nächsten Wettkampf, sind die Grenzen noch weiter gesteckt: Hier können Gruppen und Solisten antreten. Neben allen Tanzstilen sind auch Rap-Beiträge, Gesang und Beatboxen erlaubt.

An beiden Tagen sitzen in der Jury in der Szene bekannte Tänzer wie Obelixx, Fanny van Geel und Demo Law. Der Moderator, im Hip-Hop-Fachjargon Host genannt, wird durch den Wickedmindz (Andreas Maintz) und durch Obelixx (Marco Menezes) dargestellt.

Für die Teilnahme ist keine Vorqualifikation notwendig. Die Anmeldung für die Ground Conference ist unter www.facebook.com/artbewegt, www.instagram.com/artbewegt und unter info@artbewegt.de möglich. Darüber hinaus kann am Samstag auch am Veranstaltungsort von 15 bis 16 Uhr noch eine Anmeldung vorgenommen werden. Das Startgelt sowie der Eintritt für die Besucher beträgt drei Euro.

Hip Hop Unite am Sonntag

Am Sonntag folgt ein Contest von Hip Hop Unite, einem deutschen Hip-Hop-Verband, ebenfalls in der Sekundarschule. Antreten können dort „small crews“ (kleine Gruppen) von fünf bis neun Personen und „mega crews“ (große Gruppen) von zwölf bis 15 Personen. Auch Duos und Solisten können gegeneinander antreten.

Registrieren können sich die Hip-Hop-Tänzer unter registration@hiphopunite.de. Wer den Wettbewerb als Zuschauer besuchen möchte, kann Tickets unter www.facebook.com/events/157423034946761/ oder an der Tageskasse erwerben. Das Startgeld pro Tänzer sowie der Eintritt als Zuschauer beträgt zehn Euro. Einlass ist ab 10 Uhr. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr.

Die fünf besten Tanzgruppen des Wettbewerbs von Hip Hop Unite qualifizieren sich für die Europameisterschaft in Prag und die Weltmeisterschaft bei Amsterdam.

Wichtig zu beachten: Die Möglichkeit einer Qualifikation gilt nur für Gruppen aus Deutschland. Auch wenn Tanzgruppen aus dem Ausland an den Wettbewerb teilnehmen können, müssen sich diese in ihren Heimatländern für EM und WM qualifizieren.

Mehr von Aachener Nachrichten