Linnich: „Wir in Linnich“: Erneuerung und Kontinuität sind Trumpf

Linnich : „Wir in Linnich“: Erneuerung und Kontinuität sind Trumpf

Die Jahreshauptversammlung des Stadtmarketing-Vereins „Wir in Linnich“ stand gleichermaßen im Zeichen von Erneuerung und Kontinuität.

So gab es gleich einen doppelten Wechsel an der Spitze des Vorstands: Sowohl Kurt Beaujean, der den Verein seit mehr als acht Jahren als Vorsitzender führte, als auch Karl-Heinz Herzogenrath, seit mehr als fünf Jahren zweiter Vorsitzender, stellten sich aus gesundheitlichen beziehungsweise privaten Gründen nicht mehr zur Wahl.

Die Notwendigkeit einer Erneuerung kam jedoch nicht überraschend und so präsentierte der amtierende Vorstand entsprechende Kandidaten für eine Neubesetzung, die von den anwesenden Mitgliedern einstimmig ins Amt gewählt wurden. Neuer Vorsitzender ist Dr. Stefan Kasselmann, zum zweiten Vorsitzenden wurde Uwe Hasler gewählt. Alte und neue Schatzmeisterin ist Dorothea Gerards.

Auch bei den Beisitzern gab es Veränderungen. Neben Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker und einem Vertreter der Werbegemeinschaft als geborene Mitglieder des Vorstands ließen sich: (in alphabetischer Reihenfolge) Hans-Martin von dem Broch, Stefan Helm, Michael Jansweid, Peter Leufen, Annemie Meurer und Mechtild Zillekens in den Vorstand wählen.

Kontinuität wurde ersichtlich, als im Tagesordnungspunkt „Berichte aus den Arbeitsgruppen“ von den Projekten zu hören war, welche erfolgreich abgeschlossen wurden, derzeit in Arbeit sind oder künftig angegangen werden.

Gemeinsam führte man die Anwesenden anhand der neu gestalteten Webseite durch die vielseitigen Aktivitäten von „Wir in Linnich“. So begleitet der Verein nach wie vor das von ihnen mitinitiierte Integrierte Handlungskonzept (IHK). Dies würdigte auch die Bürgermeisterin, die die aktuellen Fortschritte des Großprojektes darstellte. Ina Schmitz berichtete vom „Rheinischen Energielehrpfad“, das einzige interkommunale Leader-Förderprojekt, welches von einem Verein gemanagt wird und nach zweijähriger, intensiver Vorbereitungszeit kurz vor der Umsetzung steht. Dorothea Gerards, Leiterin der AG Kultur, und Karl-Heinz Herzogenrath berichteten vom Kultursommer, der im vergangenen Jahr erneut mit attraktiven Veranstaltungen bei seinen Besuchern punktete.

Auch die mehrmals im Jahr stattfindende RadKULtour fand wieder reges Interesse, wussten Doris Brünker und Annemie Meurer aus der AG Tourismus zu berichten. Mechtild Zillekens hob die Mitarbeit des Vereins in der Arbeitsgruppe Tourismus der Indeland GmbH hervor. Uwe Hasler skizzierte schließlich die Idee, im Stadtgebiet von Linnich Streuobstwiesen anzulegen um den Zusammenhalt zwischen Linnich und seinen Ortschaften landschaftlich zu unterstreichen und warb zugleich leidenschaftlich für eine verstärkte Mitarbeit in den drei Arbeitsgruppen des Vereins.

Zum Abschluss der Versammlung würdigte der neuer Vorsitzende in seiner Laudatio das langjährige Engagement von Kurt Beaujean und Karl-Heinz Herzogenrath an der Spitze des Vereins und zeigte in Form einer kleinen Zeitreise auf, wie sie den Verein in den vergangenen Jahren durch ihre tatkräftige, kluge und besonnene Art erfolgreich entwickelt haben. Einstimmig, wie alle Wahlen an diesem Abend, wurde Kurt Beaujean zum Ehrenvorsitzenden von „Wir in Linnich“ ernannt.

Beendet wurde die Sitzung mit einem Wort des Dankes an alle Mitglieder, Förderer und Freunde für ihre Unterstützung. Mittlerweile hat sich der neue Vorstand zur ersten Sitzung zusammengesetzt — das gemeinsame Credo: Es gibt noch viel zu tun!

Mehr von Aachener Nachrichten