Bezirksliga und Landesmeisterschaft: Wettkämpfe der Sportschützen beginnen

Bezirksliga und Landesmeisterschaft : Wettkämpfe der Sportschützen beginnen

Mit dem 1. Mai haben die Rundenwettkämpfe der im Rheinischen Schützenbund angeschlossenen Sportschützen begonnen.

Der Bezirksverband Aachen hat inzwischen die Gruppeneinteilungen für die Bezirksliga in den Disziplinen Luftgewehr Freihand, Luftgewehr Auflage, Kleinkaliber Auflage und Sportpistole herausgegeben.

Der PSS Inden/Altdorf stellt seine Freihand-Mannschaft PSS 5 in der Gruppe 2 auf. Ihre Gegner sind die Sportsch. Haaren, SSC Drove und St. Donatus Brand. Die insgesamt elf Luftgewehr-Auflage Mannschaften sind in drei Bezirksliga-Gruppen eingeteilt. In Gruppe I muss sich der Vorjahres-Tabellenführer Schleiden I mit Apollonia Eilendorf I, Sportschützen Pier 2000 und PSS Inden/Altdorf messen.

Die II. Mannschaft von St. Nikolaus Schleiden trifft in Gruppe 3 auf Sportsch. Merkstein II, St. Apollonia Eilendorf II, SSV Tüschenbroich und Karlsschützen Aachen II. Auf der Bezirksdelegiertenversammlung des Schützenbezirks 06 Aachen in Inden/Altdorf wurden Sieger und Platzierte der kürzlich durchgeführten Bezirksmeisterschaften ausgezeichnet. Insgesamt wurden 857 Gold-, Silber- und Bronzenadeln für die vielen Kurz- und Langwaffen- und Bogendisziplinen vom Bezirksvorsitzenden Dittmar Gerwien und dem Sportleiter Peter Stangl ausgehändigt. Die beiden Mannschaften St. Nikolaus Schleiden I und II wurden für ihre Gruppensiege in den vorjährigen Ligakämpfen des Bezirks mit Plaketten bedacht. Dittmar Gerwien zeigte sich sehr erfreut, dass das LG-Auflage-Team seines Bezirks kürzlich den begehrten Hogrefe-Wanderpokal gewonnen hat.

Nach langjähriger Tätigkeit wurde Ligaleiter Martin Viehöver aus Oberzier verabschiedet. Zu seinem Nachfolger wurde Bernd Kreus aus Brand gewählt. Dittmar Gerwien kündigte für die nächstjährigen Bezirksmeisterschaften die Senkung der Startgelder an.

In diesen Tagen beginnen die Landesmeisterschaften der Sportschützen. Für die Luftgewehr- und Kleinkaliber-Wettbewerbe war bisher das Landesleistungszentrum des Rheinischen Schützenbundes in Frechen Austragungsort. Diese Anlage genügt aber von ihrer Ausstattung her nicht mehr den Ansprüchen der Schützen.

Die Folge davon ist, dass die Teilnehmer an den Landesmeisterschaften den deutlich weiteren Weg nach Dortmund auf sich nehmen müssen. Hier, wo auch die Deutschen Meisterschaften in den Luftgewehr-Auflagewettbewerben stattfinden, stehen vollelektronische Anlagen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

(gre)