Jülich: Weihnachtsverlosung: Der Hauptgewinn kommt aus der Apotheke

Jülich: Weihnachtsverlosung: Der Hauptgewinn kommt aus der Apotheke

„Wir freuen uns, dass es zeitnah einen Gewinner eines Autos gibt”, betonte Wolfgang Hommel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Jülich. Denn im Vorjahr war die Ermittlung des Gewinners erst im Frühling gelungen.

Besonders freute ihn, dass Francoise Mayer, deren Mann Klaus Mayer unter anderem als Vorsitzender der Jülicher Tafel durch sein ehrenamtliches Engagement bekannt ist, das Los mit der Nummer 402408 erhalten hat.

Auf den letzten Drücker

Die stolze Gewinnerin eines „sunrise”-roten Ford Ka aus dem Autohaus Schmid erhielt ihr Los „auf den letzten Drücker” in der Schlossapotheke, eine der beiden Jülicher Apotheken, die zur Werbegemeinschaft zählen. Ihr Medikament war am Morgen nicht vorrätig.

Statt von der angebotenen Hauslieferung Gebrauch zu machen, erschien sie am Nachmittag zum zweiten Mal und bekam neben der Arznei das Los. „Ich habs nicht glauben wollen”, erzählte die gebürtige Luxemburgerin, die bereits so lange in Jülich lebt, dass sie akzentfreies Deutsch spricht.

Francoise Mayer gewinnt zum zweiten Mal bei der Weihnachtsverlosung, vor Jahren waren es 20 DM, „das war damals schönes Geld”.

Am 23. Dezember erfuhr sie von ihrem Gewinn aus unserer Zeitung. 350.000 Lose wurden laut Hommel gedruckt, 330.000 verkaufte die Werbegemeinschaft an Geschäfte, die sie wiederum als Dankeschön an ihre Kunden verteilten. Ein Auto ist erst seit drei Jahren der attraktive Hauptgewinn.

Mehr von Aachener Nachrichten