1. Lokales
  2. Jülich

Siersdorf: Wegekreuz hält Vandalen stand

Kostenpflichtiger Inhalt: Siersdorf : Wegekreuz hält Vandalen stand

Immer wieder war das Wegekreuz am Ende der Siersdorfer Heidgasse das Ziel von zerstörerischem Vandalismus. Dieser Tage haben einmal mehr bisher unbekannte Täter ihre Kräfte an dem stabilen Kreuzaufbau ausgetobt. In dem Versuch, das gusseiserne Gebilde abzubrechen, wurde das Kreuz nach hinten abgebogen. Der Korpus ist ohnehin schon schwer gezeichnet von früheren Attacken.

eDi nneslosi uZstegrwsturön reiktzrtneno chsi tchni naleli fau ads .Kuzre Acuh red rpekbroPia nnebe red nhRakueb im ttchaSne dre mBueä mlutrenitab benen emd rmunnezmoteuK uedwr reibets slrmeahm asu erd Vrgnankereu en.sreWeigsi aKlr wacShzr onv edr dnlreehnoevA urenBltuwavga lieietm,tt atmtsm das egrueeWkz an isenem niyllcsdieh tStoadrn zsnceiwh zeiw htnäimecg äinmdnubnLee aus med 9.1 neha.rJtdhru Es hta wlhoos nenei itehscinhsor ewi chau itshectchrsglnoiehc .eWrt Dsa mit metaOnrenn ivrrtezee ureKz sti ni mneie rnpBkieötreslua nravretek und izcäultzsh imt nceLhsa etr.äsrkvt