Viele Kantersiege bei den Fußball-Frauen

Fußball-Kreisliga A der Frauen : Kantersiege am laufenden Band

Am Wochenende wurden wieder einige Begegnungen in der Fußball-Kreisliga A der Frauen ausgetragen.

BC Oberzier – SC Stetternich II 0:7 (0:5): Sandra Bodden brachte mit einem Doppelpack (5., 18.) die Stetternicher Zweitvertretung auf die Siegerstraße. Tanja Windmüller erhöhte (30.), ehe Bodden ihren dritten Treffer (34.) folgen ließ. Und auch Luisa Fuchs netzte auch für den SC ein (42.). Der BCO mühte sich zwar, doch auch in Durchgang zwei schossen nur Stetternicherinnen Tore: Linn Bender (75.) und Isabell Rensinghof (82.).

SC Mausauel-Nideggen – TuS Schmidt 1:5 (1:2): Nach den ersten 45 Minuten stand im Nideggener Stadt-Derby 1:2. Joelle Grisar (21.) und Maike Stollenwerk (24.) hatten Schmidt in Front gebracht. Annemarie Krumey verkürzte (37.) für den SC Mausauel. Früh im zweiten Spielabschnitt legten Stollenwerk (47.) und Grisar (52.) nach – das Lokalduell war vorentschieden. Und Grisar glückte auch noch ihr dritter Treffer (78.).

SV Alemannia Rommelsheim – SoccerLife Düren II 10:0 (7:0): Die Rommelsheimerinnen legten los wie die Feuerwehr. Hannah Otten (3., 6., 29., 36.), Angelina Minervino (13., 44.) und Laura Carolin Otten (43.) machten bis zum Pausenpfiff bereits alles klar. Nach dem Seitenwechsel schaltete die Heimelf einen Gang zurück. Die drei weiteren Torschützinnen hießen: Laura Carolin Otten (47.), Nicole Lüdtke (69.) und Minervino (72.).

SG SC Amicitia Schleiden/FC Viktoria Gevenich – SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln 1:5 (1:2): Saskia Koral besorgte die Gäste-Führung (21.). Nadine Brand markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich (27.). Svenja Schroeder gelang postwendend die erneute Schwarz-Weiß-Führung. Saskia Korals Doppelpack (47., 56.) sorgte für die Vorentscheidung. Sabrina Engelhardt machte den Deckel drauf (68.).

1. FC Düren – TuS Jüngersdorf-Stütgerloch II 2:13 (1:9): Nadine Peters (2.), Stefanie Baumeister (8., 15., 44., 45.), Jessica Rehfisch (20.) und Melissa Sanchez (36., 37., 41.) netzten bis zum Pausentee für die Tormaschine der Liga ein. Nach dem Seitenwechsel legten Peters (90.) und Sanchez (80.) nach. Zudem trugen sich Anke Segschneider (68.) und Heike Fleck (88.) in die Torschützinnenliste ein. Für Düren betrieben Michelle Weidner (25.) und Zeynep Yilmaz (70.) Schadensbegrenzung.

SG SV Merken/SV Viktoria Koslar – SV Siersdorf 8:0 (6:0): Der Tabellenführer spielte seine Offensivstärken aus. Sarah Schleicher gelang gleich in den ersten 60 Sekunden ihr erster Treffer. Bevor der zweite (12.) folgte, war auch Carina Gaspers erfolgreich (6.). Jessica Derichs (19.) und Maren Verbracken (35., 42./Foulelfmeter) steuerten drei weitere Treffer bei. Und im zweiten Durchgang garnierte Gaspers ihre Leistung noch mit einem späten Doppelpack (80., 85.).

(kte)
Mehr von Aachener Nachrichten