Schophoven: „Victoria Pier Schophoven” bezieht das neue Zuhause

Schophoven: „Victoria Pier Schophoven” bezieht das neue Zuhause

Mit der feierlichen Einweihung des neuen Vereinsheims ist der FC Victoria Pier endgültig in der neuen Heimat in Schophoven angekommen.

Im Beisein der Mitglieder und zahlreicher Ehrengäste, darunter Indens Bürgermeister Ulrich Schuster, sein Stellvertreter Herbert Schlächter, Tagebaudirektor Arthur Oster und der Landtagsabgeordnete Josef Wirtz, übernahm Pfarrvikar Dominik Heringer die Segnung des nach zweijähriger Arbeit fertig gestellten Gebäudes.

In vielen hundert Arbeitsstunden hatten die Mitglieder der Victoria, allen voran Karl-Heinz Nahrings und Gerd Böling, am Innenausbau des Vereinsheims gearbeitet. Schmuckstück des rund 80 Quadratmeter großen Gebäudes ist die große Thekenanlage, die mit Genehmigung des Bergbautreibenden aus der früheren Pierer Gaststätte Marx übernommen werden konnte. Weitere Besonderheit ist die voll funktionstüchtige Küche.

Die feierliche Einweihung des Vereinsheims nutzte die Victoria, um verdiente Mitglieder auszuzeichnen: Gerd Böling und Karl-Heinz Nahrings wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt, der langjährige Vorsitzende Matthias Hahn erhielt aus den Händen seines Nachfolgers Michael Nahrings die Urkunde als neuer Ehrenvorsitzender der Victoria. Seine besondere Beziehung zum Spielort Schophoven demonstriert der Verein jetzt auch ganz offiziell im Vereinsnamen: Seit kurzem trägt die Victoria nach dem Willen seiner Mitglieder die Bezeichnung „FC Victoria Pier 1910 Schophoven”.

Mehr von Aachener Nachrichten