Verein Jülicher Sonnenweg lädt zum Kongress ein

Ganzheitliche Medizin : Der 12. Sonnenweg-Kongress

Der Verein Jülicher Sonnenweg hatte zu seinem nunmehr 12. Sonnenweg-Kongress ins Jülicher Jufa-Hotel eingeladen.

Die zweitägige Veranstaltung bot Einblicke in die sogenannte ganzheitlichen und komplementäre Medizin und richtete sich besonders an Krebspatienten und deren Angehörige. Auf dem Programm standen Fachvorträge, Seminare, Workshops sowie individuelle Beratung.

„Ohne die ganzheitliche Therapie würde ich heute hier nicht stehen“, sagte die Vereinsgründerin Heike Maschke zwischen zwei Vorträgen und gab zu verstehen, ihre überstandene Krebserkrankung habe sie dazu bewogen, den Verein Sonnenweg vor 25 Jahren zu gründen. Der Vereinsvorsitzenden ist es wichtig, die Begrifflichkeiten richtig zu verwenden und Trennlinien zu setzen. „Wir beschäftigen uns mit ganzheitlicher und komplementärer Medizin, nicht mit der sogenannten Alternativmedizin. Die ganzheitliche Medizin stellt keine Alternative zur konventionellen Krebstherapie dar, vielmehr eine Ergänzung der Behandlung von Patienten in der Onkologie“, so Maschke.

Der Verein freut sich nun auf seinen 13. Sonnenweg-Kongress im nächsten Jahr.

(jad)
Mehr von Aachener Nachrichten