Jülich: Vandalen richten 10.000 Euro Schaden an

Jülich: Vandalen richten 10.000 Euro Schaden an

Vandalen sind in eine Schule an der Düsseldorfer Straße eingebrochen und haben einen Schaden von rund 10.000 Euro verursacht.

Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, sind die Täter bereits am Wochenende in das Gebäude eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen öffneten die Eindringlinge mit grober Gewalt eine Vielzahl von Türen und Schränken.

Auch am Neubau eines in der Nähe gelegenen Gymnasiums wurden vermutlich zeitgleich weitere erhebliche Vandalismusschäden angerichtet. Es wurden vier Tonelemente an der Fassade beschädigt und außerdem ein notverglastes Klassenzimmerfenster eingeschlagen.

Diebesgut ist nach ersten Erkenntnissen nicht mitgenommen worden. Am Montagmorgen meldete ein städtischer Bediensteter den Einbruch.

Die Polizei hat Strafanzeigen erstattet und die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise zur Aufklärung der Straftaten werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421/949-2425 erbeten.