Jülich: „Unfallfreie Ostertage“: Aktion in der Fußgängerzone

Jülich: „Unfallfreie Ostertage“: Aktion in der Fußgängerzone

In langer Tradition bieten die Verkehrswacht Jülich, die Stadt Jülich und die Polizeiwache Jülich immer am Samstagmorgen vor Palmsonntag am gemeinsamen Infostand an der Ecke Kölnstraße/Baierstraße wichtige Tipps zur Verkehrssicherheit an. Für Kinder gibt es Malbögen mit Verkehrszeichen.

Mehrere hundert farbige Ostereier verteilte die Verkehrswacht an die Passanten mit dem Wunsch für „unfallfreie Ostertage“. In der Kleine Rurstraße in Höhe des Marktplatzes verteilte die Verkehrswacht zusammen mit dem Polizeibeamten Günter Nießen Ostereier an Kraftfahrer/innen und erinnerte mit einem Infoblatt an die Regeln im verkehrsberuhigten Bereich, besonders an die dort geforderte Schrittgeschwindigkeit von vier bis sieben km/h.

Auch Radfahrer, Radfahrerinnen und Fußgänger bekamen ein Ei als Ostergruß der Verkehrswacht.

Als Vertreterinnen der Stadt Jülich waren Frau Spenrath und Frau Schmitz bei eiskalten Temperaturen bei dieser Aktion im Einsatz. Die Verkehrswacht dankte der Stadt und der Polizei für die hervorragende Zusammenarbeit bei dieser Oster-Aktion zur Verkehrssicherheit.

Mehr von Aachener Nachrichten