Titz: Unfallflucht mit 2,6 Promille: Polizei stoppt Autofahrerin

Titz : Unfallflucht mit 2,6 Promille: Polizei stoppt Autofahrerin

Sie habe sich festhalten müssen, um nicht umzufallen: Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag auf der Landesstraße 241 eine betrunkene Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen. Die 42-Jährige hatte zuvor Unfallflucht begangen.

Gegen 3.20 Uhr wurde die Beamten im Rahmen der Streifenfahrt auf der L 241 auf einen entgegenkommenden Wagen aufmerksam, der am Ortsausgang von Titz in Schlangenlinien geführt wurde. Obendrein wies das Auto frische Unfallbeschädigungen auf. Auch das Anhalten der laut Polizei erkennbar unsicheren Fahrerin gestaltete sich nicht einfach. So waren die üblichen Anhaltesignale zunächst ignoriert worden, ehe der Wagen in den Stillstand ruckelte.

Am Steuer wurde eine 42 Jahre alte Frau aus Titz angetroffen, die alles andere als fahrtüchtig erschien. Dies wurde auch durch den bei ihr durchgeführte Alkoholtest bestätigt, der mit einem Ergebnis von 2,62 Promille in der Atemluft so gar nicht zu den „nur zwei Bier am Abend“ passen wollte. An einen Unfall konnte die Frau sich nicht erinnern, obwohl sie kurz vor der Kontrolle über einen Kreisverkehr gerauscht und Schaden in Höhe von über 3000 Euro an ihrem Wagen und der Verkehrseinrichtung entstanden war.

Die Konsequenzen der Trunkenheitsfahrt: Blutentnahme, Führerscheinbeschlagnahmung und Strafverfahren. Die Ermittlungen gegen die Beschuldigte dauern an.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten