Auto aufgebrochen, Vorhängeschloss zerstört: Unbekannte zünden Feuerwerkskörper in Container an

Auto aufgebrochen, Vorhängeschloss zerstört : Unbekannte zünden Feuerwerkskörper in Container an

Ein verletzter Feuerwehrmann und circa 10.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Brandes, der sich in der Nacht zum Freitag ereignete. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Bewohner eines Hauses in der Elisabethstraße in Jülich waren gegen 4 Uhr durch einen Knall geweckt worden. Beim Blick aus dem Fenster ließ sich nur starker Rauch feststellen, der aus einem auf dem Gelände abgestellten Container drang. Dieser war gefüllt mit Feuerwerkskörpern.

Als die Feuerwehr ein geparktes Auto zur Seite schieben wollte, explodierten im Inneren des Containers Feuerwerkskörper und lösten ein Feuer aus - das Fahrzeug wurde durch die Flammen total zerstört.

Ermittlungen ergaben, dass das Auto, das am Container gestanden hat, gewaltsam geöffnet worden war, um es dann wegschieben zu können. Nur so konnten die Türen des Containers geöffnet werden. Außerdem wurde das Vorhängeschloss zerstört. Offenbar entwendeten bislang Unbekannte Feuerwerkskörper aus dem Container, legten im Inneren Feuer und schlossen diesen anschließend wieder.

Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02421 949-6425 zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten