1. Lokales
  2. Jülich

Lich-Steinstraß: Umstrukturierung in Germanias Trainerteam

Lich-Steinstraß : Umstrukturierung in Germanias Trainerteam

Der Bezirksligist geht es an, die personellen Entscheidungen bei der Germania sind weitgehend geklärt. Die neue Saison kann kommen.

Als wichtigste Entscheidung hat der Vorstand geklärt, dass ab der neuen Saison nur noch ein Trainer verantwortlich sein wird. „Mein Rückzug vom Trainerposten hat nichts mit etwaigen Differenzen mit Daniel zu tun“, betonte Chris Schiefer, der sich den Posten bislang geteilt hatte. „Aber so bleiben uns viel mehr Möglichkeiten.“

Als sein Ersatz wird ein alter Bekannter das Training der Torhüter übernehmen. Mit Marcel Neunfinger kommt ein „alter Hase“ zurück in den Möhnewinkel. Bis zuletzt arbeitete er als Torwarttrainer beim Mittelrheinligisten Viktoria Arnoldsweiler.

Geklärt sind auch die Vertragsverlängerungen mit Markus Neuber, Björn Schneider, Seyit Ceylan, Ersan Kocyigit, Alexander Müllenberg, Thomas Mudrack, Florian Leipertz, Silas Romm, Sven Weber, Charles Kentzinger, Karsten Goeres, Marius Schlömer, Marcel Teika und Hirotaka Masushige. Definitiv die Germania verlassen werden Markus Neumann, der zum 1. FC Düren wechselt, sowie Jonas Küpper, den es nach Titz zieht. Unentschieden ist derzeit noch Stefan Langen.

Als ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit kann Lich-Steinstraß Kai Hellmund verkünden. Der Mittelfeldspieler, der auch in der Abwehr einsetzbar ist, wechselt vom Bezirksligisten BV Bedburg nach Jülich. Damit kann die Germania auf sehr große Teile der bestehenden Mannschaft bauen.

Die verbleibenden Verhandlungen sind noch nicht abgeschlossen.

(tm)