„Dienstleister für den Ort“ neu aufgestellt: Umbruch bei den Vereinigten Vereinen

„Dienstleister für den Ort“ neu aufgestellt : Umbruch bei den Vereinigten Vereinen

Die scheidende Vorsitzende Heike Königs eröffnete die Generalversammlung der Vereinigten Vereine Hasselsweiler. Da Heike Königs, Rita Adam, Iris Dohmen und Jürgen Langen nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung standen, mussten fast alle Positionen neu besetzt werden.

Von der Versammlung wurde Robert Holzportz als Vorsitzender gewählt.

Als Stellvertreter wurde Tim Lieven im Amt bestätigt. Geschäftsführerin wurde Kerstin Mangartz, die von Marianne Melter vertreten wird. Als Kassierer wählte die Versammlung Helmut Lieven und als Vertreter Tobias Vollberg.

Robert Holzportz dankte, für das ihm und allen gewählten Personen entgegengebrachte Vertrauen. „Wir sehen uns als Dienstleister für unseren Ort, für unsere Vereine, und in diesem Sinne werden wir gemeinsam handeln“, sagte der neue Vorsitzende. Den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern dankte er für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit.

Als Beisitzer wurden Klaus Riemenschneider und Bernd Reitz kooptiert.

Die Vereinigten Vereine in Hasselsweiler zeichnen für den St. Martins-Umzug, die Gedenkfeier zum Volkstrauertag, dem sogenannten „Hasselter Klaaf“ (ehemals Seniorentag) und den Karneval (Karnevalissimo und Umzug) in Hasselsweiler verantwortlich.

Mehr von Aachener Nachrichten