TSG Rot-Weiße Funken: Tanzsportturnier begeistert Zuschauer

TSG Rot-Weiße Funken : Tanzsportturnier begeistert die Zuschauer

Die TSG Rot-Weiße Funken Güsten hat zum mittlerweile 15. Mal ihr Tanzsportturnier im Jülicher Schulzentrum an der Linnicher Straße veranstaltet.

Die Organisatoren um die erste Vorsitzende Marlene Dreßen konnten sich erneut über großen Zuspruch freuen, denn es waren nicht nur zahlreiche Zuschauer gekommen, sondern in diesem Jahr hatten sich 149 Teilnehmer vom Solo- bis zum Gruppentanz für das Turnier angemeldet.

Eine fünfköpfige Jury bestehend aus erfahrenen Juroren aus dem Bereich der Tanzpädagogik bewertete die Leistungen der einzelnen Teilnehmer in verschiedenen Kategorien und ermittelte so die Sieger. Die einzelnen Kriterien waren Haltung, Ausstrahlung, Synchronität, Arm-, Hand- und Kopfbewegungen, Choreographie, Harmonie, Musik, Ausführung, Präsentation und Schwierigkeitsgrad.

Die Tanzrichtungen waren klassisches Ballett, Folklore, Contemporary, Gardetanz, Jazz- und Showtanz und Hip-Hop. Die Teilnehmer waren in die vier Alterskategorien Bambini, Minioren, Junioren und Senioren aufgeteilt, was die Altersstufen von vier bis sechszehn Jahre umfasste und traten als Solotänzer, Duo, Paar, Trio oder als Gruppe auf.

„Wir haben heute ein tolles Turnier erlebt mit vielen Besuchern und durch die unterschiedlichen Aufführungen war für jeden was dabei“, freute sich auch Norbert Dreßen.

Die Teilnehmer kamen nicht nur aus dem Jülicher Land, sondern beispielsweise aus Lohmar, Köln, Wesseling, Düsseldorf und Münster und auch aus Zonhoven in Belgien und dem niederländischen Vaals.

Die Moderation des Events hatte Ellen Mobers übernommen. Am Ende eines unterhaltsamen Tages standen die Sieger in den einzelnen Kategorien fest und wurden mit Urkunden und Pokalen geehrt.

Aus dem Kreis Düren erreichte Andrea Rusu der Tanzfabrik Düren in der Kategorie Ballett/Bambini/Solo den zweiten Platz, die „Funky Sweeties“ der Gastgebergesellschaft Rot-Weiße Funken bei der Jazz-Show/Bambini/Gruppe den dritten Platz und Anna König und Mia Pasch von der Tanzfabrik Düren belegten den zweiten und dritten Platz in der Kategorie Ballett/Minioren/Solo.

Die „TF Mäuse“ der Dürener Tanzfabrik belegten im Bereich Ballett/Bambini/ Gruppe Platz Drei, die „Funky Bambinis“ der Rot-Weißen Funken in der Kategorie Garde/Bambini/Gruppe ebenfalls den dritten Platz und Jule Christanth, Nike Hauser und Finja Oppe der Tanzfabrik Düren belegten bei der Jazz-Show/Minioren/Solo sogar die ersten drei Plätze.

Finja Oppe und Elena Virnich von der Tanzfabrik Düren belegten den ersten Platz bei der Jazz-Show/Minioren/Duo-Trio und die „TF Stars“ der Tanzfabrik Düren siegten in der Kategorie Jazz-Show/Minioren/Gruppe.

Der zweite Platz bei der Garde/Junioren/Gruppe ging an die „Funky Feet“ der Rot-Weißen Funken und bei Contemporary/Junioren/Solo belegten Kora Heister-Faust, Elisa Sky Dewfall und Laura Servos der Tanzfabrik Düren die ersten drei Plätze.

In der Kategorie Garde/Junioren/Solo wurde Trinity Krämer der Rot-Weißen Funken Drittplatzierte und Sarah Weihrauch der Rot-Weißen Funken gewann in der Kategorie Garde/Senioren/Solo.

Die „Funky Steps“ der Rot-Weißen Funken waren die Sieger im Bereich Garde/Senioren/Gruppe, Mara Jakobs und Sophie Lüttich der Tanzfabrik Düren tanzten sich bei Jazz-Show/Junioren/Duo-Trio auf Platz Eins.

Die „Funky Teens“ der Rot-Weißen Funken wurden Bestplatzierte in der Kategorie Jazz-Show/Junioren/Gruppe und Patricia Rohs vom Kreuzauer Tanzstudio „Dance Passion“ gewann in der Jazz-Show/Senioren/Solo.

Die „Funky Beats“ der Rot-Weißen Funken siegten in der Kategorie Jazz-Show/Senioren/Gruppe vor den Drittplatzierten vom Tanzstudio „Dance Passion“ aus Kreuzau.

(bw)