Jülich: Trunkenheitsfahrt zum Ende der Fastenzeit: 80.000 Euro Sachschaden

Jülich : Trunkenheitsfahrt zum Ende der Fastenzeit: 80.000 Euro Sachschaden

Ein 21-jähriger Mann aus Titz wurde am Donnerstag schwer verletzt und hat für einen Sachschaden von rund 80.000 Euro gesorgt, weil er alkoholisiert Auto gefahren war. Der Mann beschädigte mehrere am Straßenrand geparkte Autos, als er auf der Alten Reichsstraße in Mersch in Richtung Titz fuhr.

Aufgrund seiner schweren Verletzungen musste der 21-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort ergab ein Alkoholtest einen Wert von 1,58 Promille.

Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

(pol/red)
Mehr von Aachener Nachrichten