Trommlercorps Dürboslar feiert 95. Geburtstag

Große Feier : Enge Bindung zwischen Trommlercorps und Schützen

95 Jahre Trommlercorps Dürboslar und Schützenfest der St.-Ursula-Schützenbruderschaft Dürboslar: Vom 28. Juni bis zum 1. Juli wird gefeiert.

Zum Dürboslarer Schützenfest im Jahre 1924 hatte das Trommlercorps Dürboslar unter Tambourmajor Johannes Altmeyer seinen ersten Auftritt. Fast ein Jahrhundert später gibt es kaum ein Schützenfest in der Region, bei dem der Verein mit seinen leuchtend blau-weißen Uniformen nicht dabei ist. Das Trommlercorps ist zu einer festen Größe im dörflichen Vereinsleben geworden, zwischen Trommlercorps und Schützen ist eine enge Bindung gewachsen. So ist es nicht verwunderlich, dass in diesem Jahr gemeinsam gefeiert wird.

Die Schützenbruderschaft hat den Ablauf der Kirmes geändert, damit die Feierlichkeiten zum 95-jährigen Bestehen des Trommlercorps am Kirmesfreitag, 28. Juni, stattfinden können.

Gestartet wird um 20 Uhr mit einer musikalischen Geburtstagsfeier im Festzelt, wo die Besucher sich auf tolle Darbietungen von befreundeten Spielmannszügen und Musikkapellen freuen können. Gegen 22 Uhr zieht ein Fackelzug mit über 15 Gruppen und reichlich Musik durch den Ort. Anschließend geht es im Festzelt weiter.

Am Kirmessamstag, 29. Juni, werden die scheidenden Majestäten um 19 Uhr mit dem großen Zapfenstreich dargeboten vom Trommlercorps Dürboslar und dem Musikcorps Würm an der Kirche verabschiedet. Von dort aus ziehen die beteiligten Vereine ins Festzelt, wo ab 20 Uhr auf dem Kirmesball mit Nico Kreutzer und DJ Dieter bis in den frühen Morgen gefeiert und getanzt wird.

Einer der emotionalen Höhepunkte ist die Krönung der neuen Majestäten am Kirmessonntag, 30. Juni, um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Ursula zu Dürboslar. Die Bruderschaft wird von nun an vertreten von Colin Huppertz als Schülerprinz, Kai Hansen mit Jenny Bartzsch als Prinzenpaar und dem Königspaar Dirk und Claudia Hansen. Hier wird die Verbundenheit beider Vereine deutlich, denn mit König Dirk ist ein Schützenbruder, der – seit dem vorigen Jahr nach einer Auszeit wieder – aktives Mitglied des Trommlercorps ist, amtierender Schützenkönig. Nach der Krönungsmesse gibt es beim Frühschoppen eine kurze Verschnaufpause, bevor um 15 Uhr der große Festzug mit Parade durch Dürboslar zieht. Für das leibliche Wohl sorgen während und nach dem Festzug die Schützenfrauen mit einem abwechslungsreichen Kuchenbuffet in der Alten Schule.

Der Kirmesmontag, 1. Juli, beginnt mit dem traditionellen Wecken des Trommlercorps ab 6 Uhr, für die Spielleute einer der schönsten Termine im Jahr. Für alle anderen startet der Morgen etwas ruhiger mit der Dankmesse um 10 Uhr und anschließendem Frühschoppen. Das Schützenfest findet seinen Höhepunkt im traditionellen Königs- und Prinzenball um 20 Uhr mit DJ Dieter. Wie seit einigen Jahren Usus, ist der Eintritt an diesem Abend frei.

Mehr von Aachener Nachrichten