1. Lokales
  2. Jülich

Aachen/Jülich: Tödlicher Verkehrsunfall bei Jülich wird neu verhandelt

Aachen/Jülich : Tödlicher Verkehrsunfall bei Jülich wird neu verhandelt

Im Fall des schweren Verkehrsunfalls, bei dem im November 2014 ein Radfahrer aus Baesweiler sein Leben verlor, ist nicht zeitnah mit einem neuen Urteil zu rechnen. Frühestens für Mai rechnet das Landgericht Aachen mit einem ersten Verhandlungstermin.

niE 93 eraJh ralte atrroeAhuf aus nBgeiel raw in ersret zntnasI orv med emtscAitgrh Jiühcl zu ilneaihbne hrJena tnaäGsigsreeffn hoen ewunBrgäh lviretrute wdrno,e eiwl die Rhntcreii hin erd nsegilsähfra nuTötg üfr hgucldis fnenuedb eah.tt

nI nemei ttunheaGc awr emd egiBerl hiesnecawgen ,wnored dssa re tnure kAo-hllo und siDunenesgofrl eatdnsneg ha,t asl re auf der deanBetußsrs 55 isnzcweh Wrfodlel dnu eMscrh edi rolntlKeo berü ineesn nagWe nlveerro tthea dnu mit dme tedmeekngnnemoeng Rrdefarha kriitloeld a.wr erD ferdRarah bsrta hnoc ma n.ltUfrloa

egGen asd iltrUe tah rde elBiegr efuBungr netle.igge Ein ngptseheicrdsrLecrha teelit uaf cNafghera im,t dsas cohn feofn es,i ob erd alFl mtepolkt ofurgtelal oedr sad ramfßtaS uen nrdalhveet e.ewrd