Aachen: Titzer haben hohe Einkünfte

Aachen: Titzer haben hohe Einkünfte

Die Einwohner von Titz haben laut Finanzamt die höchsten Einkünfte im Jülicher Land. Sie gaben 2007 im Schnitt und pro Kopf ein Einkommen von 34.728 Euro vor Steuern an, teilt das Landesamt für Statistik in Düsseldorf mit.

Damit übertrifft die Landgemeinde sogar die Großstadt Köln (34.123 Euro).

Den NRW-Durchschnitt von 32.709 Euro übertrafen auch die Jülicher mit 33.585 Euro. Es folgen die Indener mit 31.461 Euro, die damit unter dem Durchschnittswert im Kreis Düren von 31.738 Euro blieben. In Linnich lag das durchschnittliche Jahreseinkommen bei 30.972 Euro, in Aldenhoven bei 30 590 Euro.

Am unteren Ende der Einkommensskala rangierten Duisburg mit 25.276 Euro und die Gemeinde Augustdorf/Kreis Lippe) mit 26.415 Euro. Zu beachten ist bei den Zahlen, dass zusammen veranlagte Eheleute als ein Steuerpflichtiger gezählt werden.

Mehr von Aachener Nachrichten