Kita des Jahres: Titzer Zauberwelt belegt den zweiten Platz

Preisverleihung in Berlin : Titzer Zauberwelt belegt bei „Kita des Jahres“ Platz 2

Große Freude beim Team des Titzer Kindergartens Zauberwelt: Die Einrichtung hat beim Wettbewerb um die Auszeichnung „Kita des Jahres“ den zweiten Platz belegt und erhält dafür ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Am Montagabend wurden die besten Kitas Deutschlands, die eine Jury des Bundesfamilienministerium und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung ermittelt hat, bei einer Feierstunde in Berlin geehrt. Vor Ort war neben einem guten Dutzend Vertretern der Zauberwelt auch der Titzer Bürgermeister Jürgen Frantzen. „Das ist doch genial, oder“, fragte er, als er auf das erfolgreiche Abschneiden angesprochen wurde.

Die Zauberwelt hat mit drei anderen Kitas den zweiten Platz belegt. Gewonnen hat eine Kita aus dem südhessischen Eppertshausen. Insgesamt hatten laut des Familienministeriums rund 1600 Kitas an dem Wettbewerb teilgenommen und waren begutachtet worden.

„Das ist ein riesen Erfolg für den Träger, die Mitarbeiterinnen, die Eltern und Kinder“, sagte Frantzen. „Uns tut dieser Erfolg ungemein gut. Er zeigt, dass unsere Entscheidung, die Trägerschaft zu behalten, die absolut richtige ist.“ Die Zauberwelt steht unter der Trägerschaft der Gemeinde Titz. Laut Frantzen gebe es keine Pläne, das zu ändern. Aktuell übertragen mehrere Kommunen die Trägerschaft ihrer Kindergärten an den Kreis Düren.

Die Jury hat die Teilnehmer der Endrunde vor Ort besucht. Kriterien sind hierbei unter anderem die Einbindung der Kinder und Eltern, Kooperationen mit anderen Einrichtungen und ein ständiger Prozess, um Lerninhalte weiterzuentwickeln.

„Für uns ist das eine Bestätigung, dass wir in der Weiterentwicklung unserer Gemeinde auf dem richtigen Weg sind: Neue Baugebiete, Einwohnerwachstum und Investition – das hängt alles zusammen“, sagte Frantzen, der ankündigte, dass nach der Feierstunde die Nacht zum Tag gemacht werden sollte. „Das Berliner Tempodrom wird heute zu einer Filiale der Titzer Zauberwelt“, sagte Frantzen.

Am Dienstag gebe es ein Programm für das Zauberwelt-Team, unter andere führt der Dürener CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel durch den Reichstag. Ab Mittwoch stehe für das Zauberwelt-Team wieder Arbeit an. Die Betreuung in der Titzer Kita ist Montag und Dienstag mit einer kleineren Besetzung gewährleistet.

(jan)
Mehr von Aachener Nachrichten