1. Lokales
  2. Jülich

Inden: Suche nach Kita-Plätze in Inden: Gemeinderat will sich an den Kreis wenden

Kostenpflichtiger Inhalt: Inden : Suche nach Kita-Plätze in Inden: Gemeinderat will sich an den Kreis wenden

Dass es auch anders geht — nämlich einmütig und ohne Streit — hat der Rat der Gemeinde Inden bei zwei wichtigen Punkten während der jüngsten Sitzung bewiesen. „Wir haben im Sommer 45 unversorgte Kinder. Deswegen brauchen wir einen neuen Kindergarten“, sagte Bürgermeister Jörn Langefeld.

lAle nFtikroaen im ,atR CD,U ,DPS BDU nud die üernn,G etsnimmt u.z re„D rsKie slol asd eeünb,menrh iwel dei emGdniee sda tihcn lntseei nn,k“a gates red iesertDoovaFSdikzrPnn-st iduR eG.rkö eiWl red sKire las eärgrT dre niehledJguf ni edr filhcPt h,sete oelsl er rs.nnpiiegen mDe tknnone cish ella irtknenFao nud geaneLdfl ca.ßseenhnli

lablfesEn ngiie arw cshi der eemgtsa atR, sdsa der bBitree eds Büaghurseers nof/enAIltdrd geteeehrniw s,ümse nhecmad rde erPhäct egngaessutie .rwa lAel Fintenoark nud ednagefLl etnntobe die neztrlea tngBudeeu esd rgarhseüseuB rüf dne trO nud das enre.siVnbeel uemnsiZdt rüganwgeeisesb sllo edi uweVgtrnal las tibrBeree urf.negine aDufar thetna ihcs dei ienkornaFt ni menei refVneftor tig,eneig an mde ökGer nhtic telnieemhn kno.nte tihle„ilVce lelsto chi rftöe hf.neel Dann ktaplp se chau,“ esgat re histrbosliecns nud etgrso aidmt rüf nenie snlteene nteMom eigmerllnae tEnieerrugh.