Jülicher Land: Sturmfolgen in Jülich: Stürzende Bäume, aber keine Verletzten

Jülicher Land: Sturmfolgen in Jülich: Stürzende Bäume, aber keine Verletzten

Auch der Jülicher Raum blieb vom Sturmtief Qumaira nicht ganz verschont. Äste und Bäume knickten teilweise wie Streichhölzer.

Gleichwohl hielt sich die Arbeit der Feuerwehr in Grenzen. Viel Glück hatten die Verkehrsteilnehmer auf der Rurauenstraße, da hier ein schwerer Baum auf die Straße stürzte. Zum Glück wurde aber niemand verletzt.

Die herbeigeeilten Feuerwehrleute machten sich mit Seilen und Motorsägen daran, den Baum mit einem Durchmesser von über 50 Zentimetern von der Fahrbahn zu entfernen.