Barmen: Stimmiger Advent in Haus Overbach

Barmen : Stimmiger Advent in Haus Overbach

Einmal mehr waren alle Eintrittskarten bereits im Vorfeld lange ausverkauft, nachdem Haus Overbach in diesem Jahr bereits am zweiten Adventswochenende zum traditionellen Adventssingen eingeladen hatte.

Das Overbacher Adventssingen mit dem Jungen Chor, dem Kinderchor sowie dem Overbacher Blasorchester blickt nun schon auf eine fünf Dekaden alte Tradition zurück. Eingebettet in das Overbacher Adventsgeschehen wurde das Konzert in diesem Jahr jedoch erst zum fünften Mal in Folge. Ein Weihnachtsbaumverkauf, eine große Krippenausstellung, weihnachtliche Köstlichkeiten sowie ein Kunsthandwerkermarkt mit rund 75 Ausstellern bildeten somit den vorweihnachtlichen Rahmen für die musikalischen Darbietungen.

Und auch in diesem Jahr gelang es den Machern des Adventssingen, allen voran Kerry Jago, Leiter der Chöre, sowie Stephan Hebeler, Leiter des Blasorchesters, die vielen musikbegeisterten Gäste in Weihnachtsstimmung zu versetzen und für ein paar Stunden dem Alltagsstress zu entrücken.

Diesmal präsentierte man eine geschmackvolle Mischung aus klassischen und modernen Weihnachtsliedern und bot allenthalben die Gelegenheit mit einzustimmen. Abgerundet wurde dieses fein abgestimmte musikalische Menu mit geschmackvollen Wortbeiträgen des Hausoberen Pater Josef Költringer, der die Moderation übernahm und ein ums andere Mal zur Besinnung und zum Nachdenken einlud.

Viel Applaus

Mit viel Applaus bedankte sich das in weihnachtlich gestimmte Auditorium bei den jungen Overbacher Musikern, die einmal mehr mit viel Spielfreude und hohem gesanglichen Niveau überzeugten.

Wem es in diesem Jahr nicht gelungen war, rechtzeitig Karten für das Adventssingen beziehungsweise Adventsgeschehen zu ergattern, der hat noch die Möglichkeit, das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach am dritten Adventswochenende zu besuchen. Selbiges wird traditionell vom Overbacher Kammerchor und Solisten sowie dem Kammerorchester zu Gehör gebracht und stellt den musikalischen Höhepunkt im Advent in Haus Overbach dar, wie die Geschäftsleitung verriet. Laut Veranstalter gibt es derzeit noch Restkarten.

Stattfinden wird das Weihnachtsoratorium am Samstag, 16. Dezember, ab 19 Uhr sowie am Sonntag, 17. Dezember, ab 17 Uhr. „In diesem Jahr besonders schön“, ließ Kerry Jago, Leiter der Overbacher Singschule, durchblicken, „werden die Kantaten I, III und VI mit Pauken und Trompeten zu Gehör gebracht.“

Mehr von Aachener Nachrichten