1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Stadtbrandinspektor zufrieden mit Unwetterkonzept

Jülich : Stadtbrandinspektor zufrieden mit Unwetterkonzept

Viele erinnern sich noch an den 7. August, als eine Unwetterfront Jülich einmal mehr unter Wasser gesetzt hat. Regenmassen ergossen sich in ungewohnter Menge über die Herzogstadt und ihre umliegenden Stadtteile, so dass die Feuerwehren der Stadt weit über 200-mal ausrücken mussten.

Bis in ide agNuhetanmtinstdcs sed gsegelaotF nepmtkfä sei geneg eueltefbürt lrlK,ee sHer,äu eätchGsfe droe gnearaG woise egegn uütregzsmet eBmäu nud sahetndbuecr s.dneaEmsr Rudn 110 ereinfnneHl dnu Hlrfee rde Jühceilr nöppcerhgLsu werna mi staiE.nz nütztUettrs nrewdu ise ucdrh ermh sal 65 iegertilMd sde cheTihnsnec eikelsrwsHf hlüiJc sioew erweeuFeteurlh sua Lni,ihnc zitT und ezie.irdreN ieeZrfndu zteige ihsc dUo ßiD, ktnbdSatseaidotrnrp ndu Cfeh red lieJrüch eWr,h eübr den blfuaA und ied .nzksdnnroanoiititoeaE sDa iste edm ngeernevang rahJ arretibeütebe Knoeptz wtr„tUnee - asWsre - rSt”mu baeh ni tneiwe lneTei grffneegi. oS itlrehe ied riühclJe aWche reih isänEtez pre Fxa und cRen.reh inEe eegeni azzsenntriaEelt uredw trneii.teechg ssiDee tkraeua bniAteer tthea shci hcua in sdemei Flela gtu .äewthbr Um inee rlngautbÜes im ruhknkFeerv zu r,eminedev kmbea eid eFrhewure üJhicl ieenn nenigee Kaanl wWrsg„i.eiuenez ietreanb so tug rwi önke.nn oehnncD eittbn wir ied ervulöneBgk um sVeinr,ändst dass rwi bei ehocnls aenLg hinct orotsf lbürlae eins ”eknnö,n sagt iDß, snesde enrrdbosee Dakn eanll eHnirelnenf und lenfHer rüf hri rldeuicmhsenü maneEgnetg g.lit iWithrene eotlb re dei tueg namrutsimaZbee mit edn Kneloegl sde WTH in rihcr,ebKg ow am gnaWieehns ine mmaD zu ebnrhce dt.hoer ertUn eenrmda smtsune 0003 äcseknSad inh ntratoiprsret ndu tataeugpesfl .nweder