Linnich: Spielplätze sind in der Mache

Linnich: Spielplätze sind in der Mache

Auch wenn noch nicht überall etwas davon zu bemerken ist: Die Spielplätze im Linnicher Stadtgebiet werden in die Sanierungsmangel genommen.

Der Beschluss, den der Jugend- und Sozialausschuss dazu gefasst hatte, wird umgesetzt, versicherte Hermann-Josef Reyer vom Sozialamt auf eine eher kritische Nachfrage des CDU-Sprechers Alwin Dohmen.

Er hatte daran erinnert, dass es allgemeiner Wunsch gewesen sei, die Neuausstattung der priorisierten Spielplätze noch im Sommer vorzunehmen.

Ausschussvorsitzender Volker Tissen blies ins gleiche Horn. Er bedauere sehr, dass die Beschaffung der Spielgeräte länger gedauert habe und sie nun erst zum Herbst auf den Spielplätzen stehen werden. Das sicherte die Verwaltung zu.

Die bestellten Spielgeräte seien mittlerweile geliefert worden und werden in den nächsten Wochen errichtet. Einige Ergebnisse sind schon sichtbar - und in Gebrauch. Auf dem Spielplatz im Linnicher Römerviertel steht eine neuen Hügelrutsche samt Kletterturm, der Sandkasten ist gut gefüllt und besitzt nun eine hölzerne Einfassung.

Auf der Liste der 2009/2010 zu erledigenden Plätze stehen noch Hottorf und Körrenzig (Spielgräte) sowie diese und die Plätze in Boslar und Floßdorf, wo Unterhaltungsmaßnahmen dringend notwendig sind.