1. Lokales
  2. Jülich

Open Air NoiseLess Konzert im Biergarten: SpellOtones und ein Leben in Jülich

Open Air NoiseLess Konzert im Biergarten : SpellOtones und ein Leben in Jülich

Ein weiteres Konzert der Noiseless-Reihe im Jülicher Kulturbahnhof. Band-Trio begibt sich musikalisch und thematisch auf die Reise durch Jülich.

Auf den Schwingen von Wörtern und Klängen lassen sich Norbert Garitz (Keyboard), Arne Schenk (Gitarre, Gesang) und Franky Wilden (Cajón) alias „SpellOtones“ durch die Weiten ihrer musikalischen Welten tragen am Freitag, 21. August, ab 20 Uhr im Biergarten des KuBas. Textbetont und melodienverliebt haben sich immer schon die Inhalte, wie auch die Stimmung der SpellOtone-Songs ausgezeichnet.

Doch die Zwangspause während der Pandemie legte die Konzentration des Trios auf das, woran ihr Herz besonders hängt: die Heimat, sprich Herzogstadt, zu der alle drei eine bereits jahrzehntelange Beziehung haben „Leben in Jülich“ heißt das Motto, unter dem in den letzten drei Jahren über ein Dutzend neue Lieder entstanden, teilweise mit rheinischem Einschlag.

Von der Zitadelle bis zur Sophienhöhe

Auch wenn die Reise von Hexenturm und Zitadelle lediglich bis zur Sophienhöhe reicht, sind die Themen weit verstreut und begeben sich auch über die Zeit hinweg – mit Stippvisiten in typischen Lokalitäten der 60er und 70er Jahre – zu der Zerstörung 1945 oder zu einem Besuch bei Wilhelm dem Reichen. Aber auch der Lazarus Strohmanus wird auf seinem Weg begleitet, Haus Hesselmann ein Tränchen nachgeweint und das Nachtleben der Rurmetropole kritisch unter die Lupe genommen. Und natürlich gibt es auch eine Hommage auf einen ganz besonderen Schatz der Stadt: den Jülicher Mädchen.

Keyboard, Gitarren und Cajón der SpellOtones verweben ihre Rhythmen, Harmonien und Melodien zu einem fliegenden Tonteppich, der die Zuhörer in andere Sphären und Dimensionen trägt. Der unterschwellig existente, aber dennoch stets voran treibende Backbeat verweist dabei auf die Banderfahrung des Trios. Gemeinsam sind sie stark – nicht nur, wenn sie sich schweißtreibend in die Riemen legen, um ihren Beitrag zu leisten, damit das 8er-Flagschiff WEB-Liveband flott und locker über die Pop-, Rock- und Soulmeere gleitet.

Hier schließt sich der Kreis, denn die WEB-Liveband packte „Lääve in Jülich“ 2017 in einer eigenen Version auf dem 9. Jülichsampler drauf. Dies war der Startschuss zum jüngsten Projekt, von dem WEB auch die Hymne „Zwesche 2 un 3“ bereits live erfolgreich umgesetzt haben.

„Leben in Jülich“ präsentieren die SpellOtones bei der NoiseLess Konzert-Reihe am Freitag, den 21. August, dem Publikum im Biergarten des Kulturbahnhofs ab 20 Uhr. „Un Du frogst: Hey Jong, wie föhlste Dich? Un ich sach: miestens herzöglich!“ Tischreservierungen für das Biergartenkonzert bis max. 10 Personen pro Tisch können über das Online-Formular oder per Mail an info@kuba-juelich.de vorgenommen werden.

Live Musik gibt es ab 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Der Biergarten ist bereits ab 17 Uhr geöffnet. Da es keine Ausweichmöglichkeit in die Innenräume des Kulturbahnhofes gibt, wird das Konzert bei Regen kurzfristig abgesagt.