Jülich: Sparkassencup: Broich gewinnt furios den Pokal

Jülich: Sparkassencup: Broich gewinnt furios den Pokal

Das Tief „Daisy” tat dem Sparkassen-Hallencup 2010 keinen Abbruch. Die Jülicher Nordhalle platzte wieder einmal aus allen Nähten und wurde an vier Tagen zum Mekka des Hallenfußballs im Kreis Düren.

Am Ende setzten sich nicht nur die Favoriten durch, und das Turnier fand mit Frankonia Broich einen würdigen Sieger. Die Schützlinge von Trainer Karl-Heinz Kunkel verloren kein einziges Turnierspiel und drehten vor 500 begeisterten Zuschauern in einem fulminanten Endspiel einen 3:1-Rückstand in einen 4:3-Sieg über Germania Lich-Steinstraß um.

Die Frankonia begann abgeklärt und ging durch Lukas Leipertz in Führung. Nach einer Zeitstrafe für den Broicher Eckert schien die Partie zugunsten des Mittelrheinligisten aus Lich-Steinstraß zu kippen.

Samir Spago, Lukas Domgörgen und Ersan Kocygit brachten die Germania mit 3:1 in Front. Lange Zeit sah die Elf aus dem Möhnewinkel wie der sichere Sieger aus, doch in der Schlussphase drehte die junge Broicher Mannschaft noch einmal auf. Musa Makki schoss den Anschlusstreffer, Lukas Leipertz glich aus und Ali Altin schoss kurz vor dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Rene Graffi den Siegtreffer.

Mehr von Aachener Nachrichten