Jülich: Sommerklänge vom Balaton biszum Mittelmeer

Jülich: Sommerklänge vom Balaton biszum Mittelmeer

In seinem Sommerkonzert am 22. Juni lädt das Collegium Musicum Jülich seine Zuhörer diesmal zu einer musikalischen Reise durch Europa ein. Den kompetenten Reisebegleiter spielt Pedro Obiera, der auch schon bei früheren Konzerten des Collegium Musicum so manches Mal als Moderator mit seinen witzigen Kommentaren das Publikum erfreute.

Die Reise beginnt in Ungarn mit dem Ungarischen Tanz Nr. 1 von Johannes Brahms und führt anschließend nach Deutschland mit Webers bekannter Freischütz-Ouvertüre. Spanische Gitarrenklänge in Joaquín Rodrigos Gitarrenkonzert „Concierto de Aranjuez“, gespielt von dem jungen Gitarristen David Ropertz, zaubern eine südländische Stimmung in den Konzertsaal.

Die Reisenden bleiben daraufhin im Mittelmeerraum mit Rossinis Ouvertüre „Der Barbier von Sevilla“, wenden sich dann in nordöstlicher Richtung nach Tschechien und hören den Slawischen Tanz Nr. 2 von Antonín Dvoák. Claude Debussy vertritt die Musik des westlichen französischen Nachbarn mit seiner „Petite Suite“. Den Abschluss dieser europäischen Tour bildet der Brite Edward Elgar mit der Enigma-Variation Nr. 9 „Nimrod“

In Aachen geboren

Der Solist des Abends an der Gitarre ist der 1990 in Aachen geborene David Ropertz. Von 1995 bis 2010 nahm er klassischen Gitarrenunterricht bei Czaba Szekely, der übrigens das genannte Rodrigo-Konzert schon im Jahre 1992 gemeinsam mit dem Collegium Musicum mit großem Erfolg in Jülich aufführte.

In den Jahren von 2005 bis 2010 studierte der junge Gitarrist Musiktheorie, nahm Klavierunterricht und ist seit 2010 Student am Institut für Musik und Medien an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf mit dem Hauptfach klassische Gitarre.

David Ropertz tritt sowohl als Solist als auch als ein Teil des Adiemus-Guitar-Duos in der Öffentlichkeit auf. Weiterhin betätigt er sich als Komponist für klassische Gitarre und Medienkompositionen. Seine Fähigkeiten als Toningenieur bringt er bei Studioaufnahmen zur Geltung.

Unter bewährter Leitung

Das Konzert des Jülicher Collegiums steht unter der bewährten Leitung von Peter Sauerwein.

Es findet statt am Samstag, 22. Juni, um 20 Uhr im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums Zitadelle in Jülich.

Konzertkarten sind zum Preis von 14 Euro, ermäßigt für Schüler und Studenten 7 Euro, erhältlich bei der Buchhandlung Fischer in Jülich (Telefon 02461/937833), beim Musikstudio Comouth in Jülich (Telefon 02461/4949) und natürlich auch an der Abendkasse.

Kinder bis zum Alter von 15 Jahren haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt.

Mehr von Aachener Nachrichten