Jülich: Schulsanierung: Das große Stühlerücken

Jülich: Schulsanierung: Das große Stühlerücken

Die PCB-Sanierung im Südtrakt des Gymnasiums Zitadelle ist weitgehend abgeschlossen. Das berichtete Dezernentin Katarina Esser in der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Schule und Sport.

Am 11. Februar, dem letzten Schultag des Halbjahres, ziehen die Schülerinnen und Schüler zurück in die 18 Klassen. Sie waren vorübergehend in der Schirmerschule und Containern untergebracht.

Das große Stühlerücken steht auch im Schulzentrum an der Linnicher Straße unmittelbar bevor. Die Vorbereitung der Sanierungsarbeiten des ersten Bauabschnitts wurden nach den Weihnachtsferien gestartet, Beginn ist am 1. April. Alle in diesem Abschnitt gelegenen Räume müssen freigemacht werden, was natürlich auch zahlreiche Umzüge innerhalb des Gebäudes erforderlich macht.

Betroffen ist laut Esser auch die Volkshochschule, die Teile des Schulzentrums nutzt. Sie zieht Mitte Februar in die dann wieder freien Klassenräume der alten Schirmerschule an der Düsseldorfer Straße.