Güsten: Schlägerei am Festplatz in Güsten

Güsten: Schlägerei am Festplatz in Güsten

Bei einer Karnevalsveranstaltung in der Nacht zum Sonntag sind bei einer Schlägerei drei Männer verletzt wurden.

Bei der Polizei ging gegen 0.40 Uhr ein Notruf ein. Als die ersten Beamten am Festzelt am Sandweg in Güsten eintrafen, wurden bereits zwei 19 und 20 Jahre alte Männer aus Hürtgenwald in einem Rettungswagen medizinisch betreut. Sie gaben an, dass sie plötzlich in eine Schlägerei geraten seien, in deren Verlauf sie mit Faustschlägen gegen den Kopf traktiert wurden. Außerdem seien sie mit Biergläsern verletzt worden.

Der dritte Geschädigte, ein 21-Jähriger aus Titz, hatte ebenfalls Gesichtsverletzungen davon getragen. Er teilte mit, dass er nur an der Prügelei vorbei gegangen sei und plötzlich einen Tritt gegen den Kopf erhalten hatte.

Der Verursacher der Verletzungen hatte sich bereits abgesetzt. Es soll sich um einen etwa 1,80 Meter großen Mann mit blondem, langem Haar handeln. Wer zu seiner Identität Angaben machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Düren unter Telefon 02421/949-2425 zu wenden.

Die Betroffenen mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.