1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Schläger springt bei der Flucht kopfüber aus dem Fenster

Jülich : Schläger springt bei der Flucht kopfüber aus dem Fenster

Ein 44 Jahre alter Jülicher, gegen den die Polizei eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung erstattet hat, musste in der Nacht zum Sonntag mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Offenbar um sich polizeilichen Maßnahmen zu entziehen, war er aus dem Fenster gesprungen.

eGgen .511 hrU uerdw die Plizeio büer nieen atFsitirmneeli in ernei nhgunWo am pPsl-PBrzh-ttectoae .reniimtorf slA der trsee eeifSwernagnt arfint,e neaftr eid meenBta uaf ned Jhä44in-rge dnu sesnde 36 Jeahr tlae L.fäthnnirsgbeee emZdu enraw Sunrpe enrei cnreöphklier nansAuredineetsugz ichnt uz rebheensü. hmNaedc die rStehtenihä stzähucn etetgnnr nrewde nkeo,nnt rrgieff edr asbnuWhoihrngne ied eelnhetgeiG dun aspnrg orfüepbk sau edm ffone enhdetnes senFter afu die tßSrea. rtoD eüztstr er ufa edn Gw,gehe wo er tim eerin uraFtrk ma ehrtcne uFß und kegteernnvuülnzRec legnie .iebbl Die Frau, ide felbleans eleuhtcdi ressBeunl eirtelnt ett,ah gab n,a dsas hri ndurFe egeng 1 Urh heiecrhbl rietohklaosil chna saeHu goknmmee eis und uhscätnz neien vlrbeean trSeti oneebnng eab.h nDan eabh er dimta negn,boen das iMaiolrb zu mrz.eetnrrmü ißiSchclelh eis esi onv mih echfrhma gncaselheg, na edn aenarH zeeoggn dnu itm edm foKp ngege edi nWedä sgeoentß newodr. Dei lezoiiP edeornt egegn nde ecgldiheutnBs die hnmnteaE neeri rebtuBopl a.n uZdme ahcrsp sei enegg hni ine ägginezehts üeRrrktvohbeck aus.